Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Diese Ballon-Landung in Hoisdorf wäre beinahe schief gegangen
Lokales Stormarn Diese Ballon-Landung in Hoisdorf wäre beinahe schief gegangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 15.09.2019
Diese Ballon-Landung auf einer Koppel in Hoisdorf (Stormarn) wäre beinahe schief gegangen. Quelle: rtn
Hoisdorf

So war die Landung nicht geplant. Nach einer Fahrt durch die Lüfte über Wiesen, Felder und Wälder in Ahrensburg und Großhansdorf setzte der Pilot bei herrlichem Sonnenuntergang mit zehn Fahrgästen zur Landung auf der Hauskoppel von Landwirt Hans Hermann Koop an der Oetjendorfer Landstraße in Hoisdorf an. Zu spät bemerkte er dabei den Stacheldraht und den Elektrozaun rund um seinen Landeplatz.

Kurzerhand stiegen mehrere Fahrgäste aus dem Korb heraus, danach „startete“ der Pilot kurz durch. Mit dicken Tauen zogen Helfer danach den Ballon mehrere Meter über die Wiese und hoben den Korb anschließend über das Hindernis. Keiner der Fahrgäste wurde bei dem außerplanmäßigen Manöver verletzt. Gestartet war der Ballon zu seiner Fahrt auf der Wiese vor dem Ahrensburger Schloss. Dort fand nach altem Brauch auch die Taufe der „Erstgefahrenen“ statt.

Herrliche Sicht: Sonnenuntergang bei der dann doch geglückten Landung. Quelle: rtn

Der geschichtliche Hintergrund dazu ist interessant: In den Anfängen der Ballonfahrt durften nur Adlige mit einem Heißluftballon in die Luft steigen. In Frankreich erließ König Ludwig XVI. ein entsprechendes Gesetz. Heute steht die Ballonfahrt natürlich jedermann offen; der Brauch der „Ballonfahrertaufe“, die den Fahrer in den „Ballonadelsstand“ erhebt, existiert aber noch.

Ballon ist müde, Ballon darf schlafen. Quelle: rtn

Von RND/rtn

Ein Feuer in der Lagerhalle einer Firma für Aromastoffe hat am Samstagabend einen Großeinsatz für drei Freiwillige Feuerwehren in der Scholtzstrasse in Reinbek ausgelöst. Das Feuer drohte auf in Fässern gelagerte Gefahrstoffe überzugreifen.

15.09.2019

Der Titel Fairtrade-Stadt wurde bereits zweimal erneuert. Nach dem „Beste Trave Stadtkaffee“ und dem „Beste Trave Olivenöl“ kann ab Sonntag in Bad Oldesloe die neue faire Schokolade probiert werden.

14.09.2019

Keine Erlaubnis für die Sanierung des Reinfelder Sportplatzes? Es sieht ganz danach aus. Jetzt liegt der Ball beim Bürgermeister: Er soll ein Ersuchen an die Kommunalaufsicht des Kreises richten.

14.09.2019