Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ein Holzpferd und Zauberei zum Jubiläum
Lokales Stormarn Ein Holzpferd und Zauberei zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 16.05.2017
Ein Ritt auf dem Holzpferd: Die Schwestern Greta (4) und Jona (3) probierten das neue Spielgerät des Kindergartens gleich aus. Quelle: Foto: Mf
Pölitz

Jede Menge Grund zum Feiern hatten die Kinder der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Pölitz, denn mit einem großen Fest ist jetzt das 25-jährige Jubiläum gefeiert worden – und die Gäste hatten sogar ein Holzpferd als Geschenk im Gepäck.

Heute ist es kaum vorstellbar, dass es einmal keine Kindertagesstätte in Pölitz gab. Vor vielen Jahren sah dieses allerdings anders aus, Pölitzer Kinder mussten in Kindergärten in Rümpel, Bad Oldesloe oder Barkhorst untergebracht werden. Dort fehlten allerdings zu oft Plätze für die Kleinen, so schlossen sich schließlich mehrere engagierte Eltern in Pölitz zusammen, sammelten Unterschriften für einen eigenen Kindergarten und legten diese dem damaligen Bürgermeister Rainer Westphal vor. Auf den dringenden Wunsch der Gemeinde sowie der einstimmigen Aussprache der Gemeindevertreter für den Kindergarten wurde schließlich beschlossen, den Pölitzern ihren Wunsch zu ermöglichen.

Knapp 210 000 Deutsche Mark investierte die Gemeinde. 2013 wurde dann auch noch eine Krippe für unter Dreijährige bewilligt. „Wir haben uns dafür entschieden, dass die Betreuung der Kinder in der Gemeinde bleiben soll“, sagt der heutige Bürgermeister Martin Beck. „Der Bedarf war vorhanden.“ Denn die unter Dreijährigen mussten bis dahin entweder zu einer Tagesmutter oder in eine andere Gemeinde.

Heute erstrahlt die Tagesstätte in Pölitz in voller Pracht. 24 Elementarkinder, sowie zehn Kleinkinder in der Krippe können dort untergebracht werden. Fünf Erzieherinnen kümmern sich derzeit liebevoll um die Kleinen. Weil eine von ihnen aber demnächst in Elternzeit geht, sucht Leiterin Bärbel Reimers eine zusätzliche Kraft. Interessenten können sich bei ihr melden. „Das Dörfliche zeichnet uns aus, alles ist hier tief mit dem Gemeindeleben verbunden“, so erklärt die 59-Jährige, die seit 2011 die Leitung innehat, stolz ihren Kindergarten. „Pölitz ohne Kindertagesstätte ist einfach nicht mehr vorstellbar.“

Gefeiert wurde das 25-jährige Bestehen des Kindergartens jetzt mit einem großen Fest, zu dem alle Kinder, Eltern sowie andere Interessierte eingeladen waren. Zu Beginn sangen die Kinder den zahlreichen Besuchern einige Lieder aus ihrem Kindergartenalltag vor, so zum Beispiel „Die kleine Raupe Nimmersatt“ und „Die Räder vom Bus“. Ansprachen von Bürgermeister Martin Beck, Leiterin Bärbel Reimers, Pastorin Anke Vagt sowie von Vertretern der CDU und weiteren Gratulanten folgten. Außer vielen weiteren Geschenken war das Holzpferd, welches von der CDU mitgebracht worden war, der Höhepunkt dieses bunten Nachmittags und wurde sofort bespielt. Darüber hinaus gab es noch zahlreiche weitere Spiel- und Bastelangebote für die Kleinen sowie Kaffee und Kuchen für die ganze Familie.

Zum Abschluss dieses Festtages „verzauberte“ Magier Andolino die kleinen und großen Zuschauer und brachte mit seinen Tricks alle zum Strahlen.

MF

Es gab nur eine Ehrung und eine Beförderung, denn alle weiteren zu ehrenden und zu befördernden Feuerwehrmänner hatten abgesagt.

16.05.2017

Oldesloer Schule am Masurenweg arbeitet mit Hof in Steensrade zusammen.

16.05.2017

16 Schulen sind nominiert für einen Bundespreis im Rahmen von Deutschlands größtem Schulwettbewerb „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“.

16.05.2017