Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ein Stormarn-Besuch lohnt sich immer
Lokales Stormarn Ein Stormarn-Besuch lohnt sich immer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.02.2017
Britta Rühs vom Dielencafé Kittlitz versorgt hungrige Besucher am Tortenstand der Hofcafés mit leckerem Kuchen. Quelle: Foto: N. Dreessen
Hamburg/Bad Oldesloe

Schon Goethe wusste, dass man nicht immer in die Ferne schweifen muss: „Sieh, das Gute liegt so nah“. Und so ist Stormarn auch diesmal wieder auf der großen Tourismus-Messe „Reisen Hamburg“ vertreten, die noch bis zum morgigen Sonntag ihre Tore geöffnet hat.

In der Norddeutschland-Halle B 4 wird an einem völlig neu gestalteten und durchaus attraktiven Stand um Interessenten geworben, die die Region zwischen Reinfeld und Reinbek kurz oder gern auch länger besuchen möchten. Verantwortlich für den Stand ist die Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS).

Am Stand herrscht reger Betrieb. Immer wieder bleiben Besucher stehen, stellen der Stormarner Tourismus-Managerin Rabea Stahl und ihren Kollegen Fragen und stecken einen der bunten Prospekte ein, mit dem für all das geworben wird, was im Kreis und seinen Orten sehenswert ist. „Wir haben den zweitgrößten Stand in dieser Halle – nach dem HSV, aber wir schießen mehr Tore“, erklärte gestern HLMS-Geschäftsführer Günter Schmidt. Er freute sich, dass auch Stormarns Landrat Henning Görtz und einige Bürgermeister zu einem Informationsbesuch an den Stand kamen.

In Schleswig-Holstein werde in Sachen Tourismus leider etwas zu sehr auf die Nord- und Ostsee gesetzt, sagte der lauenburgische Kreispräsident Meinhard Füllner: „Wir werden im Rahmen der Landes-Tourismusvermarktung unter Wert verkauft.“ Ähnlich sah es Klaus Schlie, schleswig-holsteinischer Landtagspräsident: „Was wären die Meere ohne das Land dazwischen“, fragte er. Die Kreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn seien „herausragende touristische Ziele“, für die es sich allemal lohne zu werben.

Beide Kreise werden schon im Mai eine gemeinsame Marketingkampagne starten, die gestern vorgestellt wurde und den schönen Namen „Funkelstunde“ trägt. „Im Mittelpunkt sollen die schönsten Plätze stehen, an denen man Sonnenuntergänge am Wasser erleben kann“, erläuterte Carina Jahnke von der HLMS. Man hoffe, dass „zahlreiche touristische Leistungsträger“ originelle Ideen beisteuern könnten.

Der traditionelle Torten-Stand einiger Hofcafés darf auch in diesem Jahr auf der Messe in Hamburg nicht fehlen, er ist wie immer umlagert. N. Dreessen Geöffnet ist die Messe „Reisen Hamburg 2017“ in den Messehallen heute und morgen jeweils von 10 bis 18 Uhr.

LN

„Wir brauchen Kindern Hilfsbereitschaft und Beteiligung nicht beibringen, wir müssen sie ihnen nur ermöglichen.“ So lautet ein Zitat aus der Erziehungsforschung.

10.02.2017

Immer wenn „Der grüne Bogenschütze“ zielt, trifft er mitten ins Herz der Besucher: Seit neun Jahren ist der Krimi nach Edgar Wallace, der 1960 von Jürgen Roland ...

10.02.2017

Pünktlich zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres müssen sich die Viertklässler folgende Frage stellen: „Auf welche weiterführende Schule will ich demnächst gehen?“ Da diese Wahl nicht ganz so einfach ist stellen sich alle in diesen Wochen vor.

10.02.2017