Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Enno Glantz befürchtet große Probleme beim Obstanbau
Lokales Stormarn Enno Glantz befürchtet große Probleme beim Obstanbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 18.04.2015
„Die Bestände sind gut durch den Winter gekommen. Anfang Mai können wir die ersten Erdbeeren ernten.“ Enno Glantz, Obstbauer
Delingsdorf

„Die Obstbauern stehen vor riesigen Problemen“, ist sich Enno Glantz sicher. Die Einführung des Mindestlohnes bedeute eine „immense Lohnerhöhung“ für die Mitarbeiter — und dieses Ausmaß sei den Politikern offensichtlich nicht bewusst gewesen, betont der Inhaber des gleichnamigen Erdbeerhofes in Delingsdorf.

Enno Glantz weist auf die gültigen Bestimmungen für die Branche hin. Demnach könnten Mitarbeiter in der Landwirtschaft bis zu drei Monate pro Jahr beschäftigt werden, ohne dass von ihrem Einkommen Beiträge für die Sozialversicherung abgezogen werden müssten. „Und das ist auch sinnvoll und gut so. Unsere polnischen Mitarbeiter verdienten bisher sechs Euro netto in der Stunde und waren damit zufrieden“, sagt Enno Glantz. Während der Erntezeit holen rund 300 Helfer die roten Früchte von den Feldern in Delingsdorf, auf einem zweiten Erdbeerhof in Nordwestmecklenburg sind etwa 450 Polen im Einsatz.

Angesichts des in diesem Jahr geltenden Stundenlohnes von 7,40 Euro, der in den kommenden drei Jahren sogar auf 9,10 Euro steige, müssten die Obstbauern mit „großen Problemen rechnen“. Ausländische Erntehelfer würden im Übrigen netto mehr verdienen als deutsche Mitarbeiter mit ihrem Mindestlohn von 8,50 Euro, weil davon auch die Sozialversicherungsbeiträge abgezogen werden müssten. „Wir sind nicht gegen den Mindestlohn, haben aber für den Obstanbau um Ausnahmen gebeten. Von den Bundestagsabgeordneten kam allerdings nur der Hinweis: Man werde sich darum bemühen“, erläutert Enno Glantz.

Er hat dennoch die Hoffnung nicht aufgegeben, Gehör für die Nöte der Branche zu finden. Am 7. Mai wird auf dem Erdbeerhof in Delingsdorf die neue Saison offiziell eröffnet. Politiker sind dazu eingeladen worden. Der Obstbauer wagt einen positiven Ausblick: „Die Bestände sind gut durch den Winter gekommen. Anfang Mai können wir schon die ersten neuen Erdbeeren ernten.“ mt

LN

Die Kirchengemeinde schwankt zwischen Verständnis und Bedauern. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

18.04.2015

Das Oldesloer Mehrgenerationenhaus Oase bietet zwischen den Oster- und Sommerferien zwei neue Yogakurse an. Sie beginnen am Dienstag, 12. Mai, um 18.30 oder 20 Uhr.

18.04.2015

Achtung, Menschen!

18.04.2015