Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Ernte Deine Stadt“: Messe im KuB gut besucht
Lokales Stormarn „Ernte Deine Stadt“: Messe im KuB gut besucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 27.05.2019
Die Veranstalter waren bei der fünften Auflage der Aktion mit dem Zulauf bei der Messe recht zufrieden. Quelle: Sandra Freundt
Anzeige
Bad Oldesloe

Im Anfangsjahr 2015 waren es noch drei bis vier Verbände, die sich an der Messe „Ernte Deine Stadt“ – damals noch in den Räumen der Stadtbibliothek – beteiligt hatten. An der fünften Messe zu dem Thema, inzwischen zum dritten Mal im KuB in Bad Oldesloe, waren es an die 15 Aussteller, die mit den Besuchern über Nachhaltigkeit diskutierten. Dabei wurde deutlich, dass es nicht mehr nur um Nichtverschwendung von Nahrungsmitteln und Nahrungserhaltung geht. „Nachhaltigkeit tritt in vielen Bereichen auf, so auch in der Artenvielfalt, der Umweltachtung und dem menschlichen Miteinander“, so Inken Kautter.

Ernte Deine Stadt

Fridays for future und Stadtschule neu dabei

Ganz neu dabei war diesmal das „Fridays for Future“- Bündnis mit Frederike Wrohn. Die 16-jährige hielt vom KuB-Balkon aus eine Rede und stellte sich später an ihrem Stand auch der Diskussion um die Demonstrationen zum Klimaschutz. „Die Besucher kamen offen auf uns zu, um das Thema mit uns zu erörtern“, freute sich die Gemeinschaftsschülerin und sieht ihr Wirken bestätigt. Auch die Oldesloer Stadtschule war neu dabei, stellte ihr Projekt „Draußenschule“ vor. „Man lernt viel besser, wenn man etwas richtig erlebt hat, als von der Schulbank aus“, so Schulleiterin Sabine Prinz und erläuterte: „Wenn man auf dem Bauernhof aktiv mitwirkt, aus Korn Brot herzustellen, wird das viel eher verinnerlicht.“ Nach dem ersten Jahr mit jeweils einer Klasse pro Jahrgang wird das Projekt ab Sommer auf zwei Klassen pro Stufe erweitert.

Anzeige

MachBar zeigt Alternativen zum Wegwerfen

An verschiedenen Ständen gab es auch Bastelangebote: So zeigte „MachBar“, wie man mit Bienenwachs Tücher als haltbare Alternative zur Frischhaltefolie herstellen und ebenso, wie die „ewig haltbare“ leere Milchtüte noch verwendet werden kann. „Das ist toll“, strahlte Ina Lenhoff und bemalte eifrig die Tüten. „Eine verschenke ich zum Geburtstag, eine nehme ich als Stifthalter – und ein tolles Bastelprojekt für meine Schüler ist das auch noch“, erklärte die Referendarin, die eigentlich nur da war, um die Stadtschule mit zu vertreten. Von der Messe war sie ganz begeistert und will nun noch aktiver darauf achten, Plastik zu vermeiden.

„Wir sind auf einem guten Weg“

„Und genau das ist unser Ziel: Ohne moralischen Zeigefinger auf kleine Dinge aufmerksam machen“, erklärt Inken Kautter, der es zu verdanken ist, dass die von Jens A. Geißler 2015 ins Leben gerufene Aktion seit drei Jahren im KuB stattfindet. Der Bibliotheksleiter war auch vor Ort und verlieh direkt Bücher zum Thema Nachhaltigkeit. Mit dem Zulauf in diesem Jahr war er recht zufrieden. „Einen Tag zuvor der Vortrag über „Korrekte Klamotten“ war auch gut besucht, die Radtour mit dem ADFC ebenfalls gut angenommen“, freute er sich. „Man stellt schon fest, dass sich in den vergangenen fünf Jahren einiges getan hat, die Menschen werden aufmerksamer, vieles z. B. bei der Müllvermeidung wird selbstverständlicher – auch wenn noch nicht alles perfekt ist, sind wir doch auf einem guten Weg“, sieht er ebenso wie seine Mitstreiter das Projekt „Ernte Deine Stadt“ bestätigt.  

 

Sandra Freundt

Anzeige