Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Brandstifter zünden Strohballen an
Lokales Stormarn Brandstifter zünden Strohballen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 31.01.2019
Nachdem die Ballen mit einem Gabelstapler getrennt wurden, konnten die Feuerwehrmänner den Brand löschen. Quelle: rtn
Anzeige
Sühlen

Brandstifter haben am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr auf einer Koppel in Sühlen ein Strohballenlager angezündet und damit fast die kompletten Wintervorräte eines Landwirtes vernichtet. „Eine Nachbarin hatte die Flammen entdeckt und mich sofort informiert“, sagt Landwirt Jürgen Teege, der gleichzeitig Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr in Sühlen.

Als die Feuerwehr an der Koppel eintraf, loderten die Flammen im äußeren Bereich des Lagers. Etwa 30 Ballen brannten, teilte die Polizeidirektion Ratzeburg mit. Auch die Schutzfolien der Strohballen standen bereits voll im Brand, als Feuerwehr und Polizei eintrafen. Für den Landwirt ist damit klar: „Das war Brandstiftung, eine Selbstentzündung scheidet hier aus.“ Ein Sprecher der Polizei hält sich bedeckter: „Nach ersten Ermittlungen ist eine Brandlegung nicht ausgeschlossen.“

Anzeige

„Mit mehreren Rohren rückten wir gegen die Flammen vor“, sagte der Stellvertretende Wehrführer Uwe Bitsching. Ein Glück für die Einsatzkräfte war, dass sich der nächstgelegene Hydrant neben der Koppel befand. Dieser versorgte sie schnell mit ausreichend Löschwasser. Mit einem geländegängigen Gabelstapler mit Teleskop-Arm wurden die Strohballen auseinander gezogen und endgültig gelöscht.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen übernommen und in der näheren Umgebung alle Personen mit einer sogenannten Sofortfahndung untersucht. Über das Ergebnis der Kontroll ist bislang nichts bekannt.

LN