Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Feuerwehr befreit Schwerverletzte mit Motorsäge
Lokales Stormarn Feuerwehr befreit Schwerverletzte mit Motorsäge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 13.09.2014
Einer der beiden Pkws landete in einem Waldstück - die Feuerwehr musste mit einer Motorsäge anrücken, um die Insassen zu befreien. Quelle: Christian Timmann
Anzeige
Stapelfeld

Kurz vor halb elf ereignete sich auf der Alten Landstraße Ecke Groot Redder ein schwerer Verkehrsunfall. Beide Fahrzeuge kollidierten auf der ausgeschalteten Ampelkreuzung. Dabei wurde der Audi durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad gedreht. Der andere Pkw kam in einem Waldstück zum stehen.

Vier Menschen wurden  in der Nacht zum Sonnabend bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Alten Landstraße bei Stapelfeld (Kreis Stormarn) verletzt, zwei davon schwer.

Die Freiwillige Feuerwehr Stapelfeld rückte mit dem Rettungsdienst aus Ahrensburg, Stemwarde und Reinbek an. An der Unfallstelle konnte schnell Entwarnung gegeben. Die beiden schwer Verletzten waren nicht - wie es zuerst in der Einsatzmeldung hieß - eingeklemmt.

Anzeige

Jedoch mussten die Einsatzkräfte einiges an Gestrüpp mit der Motorkettensäge entfernen, um die Personen aus dem im Wald stehenden Pkw zu befreien.

In Begleitung der Notärzte konnten die zwei Schwerverletzten ins Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere Person kam leicht verletzt mit Knochenbrüchen ebenfalls ins Krankenhaus.

Christian Timmann