Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Fracking: Erdöl-Firma setzt Untersuchung aus
Lokales Stormarn Fracking: Erdöl-Firma setzt Untersuchung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 17.12.2014
Trittau

Gute Nachrichten für die Fracking-Gegner im Südosten Stormarns und ein Erfolg für den Kieler Umweltminister Robert Habeck: Die Erdöl-Firma PRD Energy GmbH setzt ihre Aufsuchungs- und Gewinnungstätigkeiten in Schleswig-Holstein vorerst aus, so auch die im Erlaubnisfeld Schwarzenbek, das weite Teile Stormarns umfasst. Grund ist die Erhöhung des Förderzinses von derzeit 21 auf 40 Prozent vom 1. Januar 2015 an. Damit wird die Förderung von Erdgas und Erdöl für Unternehmen unattraktiver.

„Wir bedauern sehr, diese Entscheidung treffen zu müssen. Schleswig-Holstein bietet aus geologischen Gründen gutes Potenzial für die Erdölförderung“, sagte gestern Unternehmenssprecherin Gabriele Junker. „Wir vertrauen darauf, dass wir nach Klärung der Auswirkungen und der rechtlichen Gegebenheiten unsere Tätigkeiten wieder aufnehmen können.“ Die Unterbrechung gelte zunächst für ein Jahr.

In den betroffenen Gebieten wurden immer wieder Befürchtungen laut, dass die Unternehmen nicht nur nach Erdöl bohren, sondern auch die umstrittene Fracking-Methode zur Förderung von Erdgas anwenden wollten.

mc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!