Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ratzbek: Hühner auf dem „Laufsteg“
Lokales Stormarn Ratzbek: Hühner auf dem „Laufsteg“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 15.12.2018
Horst Bastian mit seinem Orpington-Hahn, der nicht verkäuflich ist Quelle: jeb
Ratzbek

Sie gurren, sie krähen und gackern, was das Zeug hält. Die Geflügelschau des Rassegeflügelzüchtervereins Reinfeld von 1906 hat auch in diesem Jahr wieder tolle Tiere in der Schau, die auch am Sonntag noch von 10 bis 18 Uhr in der Gaststätte Paulat in Ratzbek geöffnet hat.

Der Orpington-Hahn sieht von vorn gefährlich aus, ist aber handzahm und mag gern gebürstet werden. Quelle: jeb

„Wenn man meinen gelben Orpington-Hahn kaufen könnte, würde ich mindestens 100 Euro dafür verlangen, wahrscheinlich sogar noch etwas mehr. Aber er ist unverkäuflich“, sagt Züchter Horst Bastian und streichelt das handzahme hübsche Tier. Sein Hahn, der jetzt knapp ein Jahr als ist, soll zur Zucht eingesetzt werden und pro Jahr mit seinen vier Hennen für etwa 30 Küken sorgen.

Dieser perlgrau gesperberte Hahn der Rasse "Cochin" mit seinem Federkleid an den Füßen bekam den Landesverbandsehrenpreis mit 97 Punkten, der höchsten zu erreichenden Punktzahl Quelle: jeb

Der perlgrau gesperberte „Cochin“-Hahn, ein federfüßiges Tier, ist längst nicht so groß wie der Orpington-Hahn. Er wurde bei der morgendlichen Bewertung durch die Richter mit „vorzüglich“ und 97 Punkten bedacht und erhielt mit der höchsten Note dieser Schau den Landesverbandsehrenpreis. Alle hier ausgestellten Tiere werden im Freiland gehalten und produzieren quasi „Bio-Eier“, sagt der Vereinsvorsitzende Horst Rönnfeld.

Mit diesem lachsfarbenen holländischen Zwerghahn bekam Nick Schnoor aus Hogenfelde/Ostsee) den Jungzüchterehrenpreis 2018 Quelle: jeb

Und nicht nur die älteren Mitglieder stellen ihre Tiere aus. Auch die Jungzüchter, also die Jugendlichen, machen mit und haben etwa 30 Tiere in die Volieren gestellt. Mit einem lachsfarbenen Holländischen Zwerghahn gab es für Nick Schnoor aus Hohenfelde/Ostsee den Jungzüchterehrenpreis. 96 Bewertungspunkte sicherten dem Jungen die Trophäe. Aber auch Tauben wie die Belatschte Eistaube von Caecilia Siems aus Lübeck stehen in Ratzbek zur Schau, und auch für dieses Tier gab es einen der begehrten Preise.

„Wir zählen nur noch 23 Mitglieder in unserem Verein, davon fünf Jugendliche. Tendenz sinkend“, sagt Rönnfeld. „Wir züchten ja, um die Rassen zu erhalten. Und das kann jeder machen. Wir suchen nicht nur Mitglieder, sondern helfen auch beim Einstieg.“ Wer Interesse hat, kann am Sonntag von 10 bis 18 Uhr in Ratzbek vorbeischauen und Rönnfeld und seine Mitglieder gern ansprechen. Für Essen und Getränke ist natürlich auch gesorgt.

Jens Burmester

Das gut besuchte Jugendhaus St. Benedikt muss saniert werden. Die Künstler CP Krenkler und Klemens Ortmeyer stiften Fotos, um die Mönche bei dieser Investition zu unterstützen.

18.12.2018

Etwa 80 Bürger haben sich im Feuerwehrgerätehaus in Stapelfeld über den Neubau der Müllvernbrennungsanlage informiert. Dazu gehörte auch die neue Klärschlammverbrennungsanlage.

15.12.2018

In Trittau hat eine Bürgerinitiative Unterschriften gesammelt, um einen Schulweg sicherer zu machen. Ihr Antrag ist zulässig.

14.12.2018