Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Gemeinde gibt Grünes Licht für neue Müllverbrennungsanlage
Lokales Stormarn Gemeinde gibt Grünes Licht für neue Müllverbrennungsanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 05.11.2019
Die MVA in Stapelfeld. Quelle: EEW
Stapelfeld

Die Gemeindevertreter von Stapelfeld haben am Montag in ihrer Sitzung das gemeindliche Einvernehmen zum Bau einer neuen Müllverbrennungsanlage (MVA) in Stapelfeld erteilt. „Das hat nichts mit dem Genehmigungsverfahren zu tun“, betont Bürgermeister Jürgen Westphal, „wir sind nicht die Genehmigungsbehörde.“

Abgestimmt worden sei darüber, ob laut Baugesetzbuch ein Bau auf dem Gelände möglich ist. Dafür habe die Gemeindevertretung das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Die zuständige Genehmigungsbehörde sei das Ministerium in Kiel. Der Betreiber EEW will in Stapelfeld eine neue MVA bauen und die Anlage um eine Klärschlammverbrennung erweitern. Dagegen gibt es Widerstand aus der Bevölkerung.

Von LN

Die Wohnungsnot in Stormarn trifft viele Menschen. Über ein Beispiel berichtet der Oldesloer Miet- und Sozialberater Gerd-Günter Finck. Die Stadt ist zwar bemüht, kann aber auch nur eingeschränkt helfen.

05.11.2019

Derzeit wird der zweite Kinofilm zur Erfolgsserie „Die Pfefferkörner“ gedreht. Die fünf Kinderdetektive drehten jetzt in der Müllverbrennungsanlage in Stapelfeld.

05.11.2019

Die erste Rassegeflügelschau des Oldesloer Vereins nach über zwanzig Jahren erfreute sich großer Beliebtheit. Das ehrwürdige Hobby erlebt derzeit einen Aufschwung.

04.11.2019