Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Grönwohlder Bier künftig in Schweden
Lokales Stormarn Grönwohlder Bier künftig in Schweden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.02.2017
Grönwohld

Aktionärsversammlung in Grönwohld: Brauereibesitzer und Biersommelier Torsten Schumacher begrüßte jüngst seine Aktionäre und Gesellschafter. Er hatte nur gute Nachrichten für sie. Die Brauerei, die vor ein paar Jahren die Bieraktie auf den Markt gebracht hat, erobert den schwedischen Markt. Für das kleine Unternehmen ein absoluter Coup.

Aus einem Feld von rund 100 Bewerbern setzte sich die kleine Stormarner Brauerei durch und konnte einen Auftrag gewinnen, der das Bestehen des Unternehmens sichert: In diesem Jahr sollen 1,8 Millionen Dosen „Das Pils“ nach Skandinavien verkauft werden. „Die ersten sechs Laster sind schon nach Schweden gefahren“, berichtet Schumacher. „Das Pils“, so seine Planung, wird in absehbarer Zeit in Deutschland ebenfalls erhältlich sein.

Auch sonst, so berichtete Schumacher, sei die Brauerei auf einem guten Weg. Es gebe neue Partner in der Gastronomie, neue Lagerkapazitäten seien erschlossen, den Flaschen eine neue Aufmachung verpasst worden. „Die neuen Etiketten waren notwendig, weil wir uns einerseits neu präsentieren müssen und wollten, andererseits, um rechtlichen Anforderungen zu genügen. Damit einhergehen die neuen Sorten Hefeweizen sowie Pils und Hefeweizen alkoholfrei, die mit dem Relaunch auf den Markt gekommen sind. Zusammen mit den Sorten Pils, Dunkel und Landbier hat Grönwohlder nun sechs Sorten ständig im Programm.“

Im Mai will sich die Brauerei erstmals in China auf einer Messe vorstellen. Vom Tisch ist allerdings das Thema Genussbrauerei in Ahrensburg. Trotz der Unterstützung der Lokalpolitik in Ahrensburg wurde dieses Projekt vorerst auf Eis gelegt. kks

LN

28.02.2017
28.02.2017