Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Großer TV-Auftritt: Reinfelder Kids gegen VIPs
Lokales Stormarn Großer TV-Auftritt: Reinfelder Kids gegen VIPs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 03.05.2017
Beim Dreh gab sich Luke Mockridge lässig und ohne Starallüren.
Beim Dreh gab sich Luke Mockridge lässig und ohne Starallüren. Quelle: Foto: Hfr
Reinfeld

Morgen um 20.15 Uhr werden viele Schüler der Immanuel-Kant-Schule Reinfeld ihren Fernseher anschalten. Dann läuft erstmals die Sat-1-Quizshow „LUKE! Die Schule und ich“ und acht von ihnen sind als Kandidaten dabei. Sie treten gegen vier Prominente an und beantworten Fragen, die zumindest einige der Erwachsenen ins Schwitzen bringen dürften.

Morgen, 20.15 Uhr, SAT 1

„LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids“ wird morgen, Freitag, um 20.15 Uhr auf Sat 1 gesendet; weitere Sendungen am 12, 19., und 26. Mai; Infos: www.sat1.de

Wie war das nochmal mit der vierten binomischen Formel? Wovon ernährt sich eine Hypothenuse, und wie heißt die Hauptstadt von Pythagoras? Spaßige Fragen wie diese (Achtung, Falle!) sind in der Pressemitteilung von Sat 1 nachzulesen. Einer der Kandidaten, Siebtklässler Paul (13), meint: „Das waren eigentlich Fragen zur Allgemeinbildung.“ Für ihn kein Problem, vorbereitet hatte er sich nicht. Gemeinsam mit seinen Mitschülern aus der Mittelstufe war er in den Osterferien zur Aufzeichnung der Sendung in Köln. Auch Jacqueline (18) aus der Oberstufe war mit. „Ich habe vorher Stadt, Land, Fluss gespielt, das musste als Vorbereitung reichen“, meint sie lachend. Begleitet wurden die Kant-Schüler von ihren Lehrern Matthias Baas und Tobias Rönicke.

Neben den acht Schülern aus Reinfeld sind auch vier Grundschüler aus Leipzig in der Sendung. „Am Tag vor der Aufzeichnung konnten wir uns das Studio ansehen, haben den groben Ablauf erfahren“, berichtet Paul. „Am nächsten Tag wurde dann von 16 bis 21 Uhr gedreht. Erst waren die Grundschüler dran.“ Jacqueline war begeistert vom Fernsehteam und den Prominenten: „Wir haben uns backstage super nett unterhalten, es war alles sehr entspannt.“ Wer die Promis sind, darf sie nicht verraten. Nur so viel: „Ich kannte alle aus dem Fernsehen.“ Wenn die Rede auf Luke kommt, gerät sie ins Schwärmen: „Er ist total lieb.“

Das fanden auch alle, die ihn zuvor bei seinem Besuch an der Kant-Schule erlebt haben. Dort wurden einige Szenen für den Vorspann zur Sendung gedreht sowie 26 Schüler gecastet, die sich mit Videos als Kandidaten für Luke beworben hatten. Christian Matthiessen, Lehrer für Englisch und Deutsch, begleitete Luke Mockridge den ganzen Tag. „Er hat sich viel Zeit genommen, das fand ich erstaunlich“, meint er. „Er hat beim Musikunterricht einer 5. und bei Physik-Experimenten einer 7. Klasse mitgemacht, auch beim Gestaltenkurs des 10. Jahrgangs. Da war er bei den Aufwärm- und Improvisationsübungen auf der Bühne dabei.“ Ebenfalls dabei: das Fernsehteam mit zwei Kameramännern, Tontechniker, Aufnahmeleiterin, Regisseurin, Fahrer, Managerin und Bodyguard.

Ein wenig musste der Pädagoge auch Bodyguard spielen und versuchen, den 28-jährigen Mädchenschwarm abzuschirmen. „Alles ab der 5. Klasse ist ihm kreischend hinterhergelaufen“, sagt Paul. „Die wollten Autogramme und Fotos.“ Übrigens haben Bewerber, die nicht für die Sendung ausgewählt wurden, Freikarten für den Show bekommen. Und wer die Reise nach Köln nicht antreten konnte, wird sicher morgen Abend viel Spaß vor dem Bildschirm haben.

 Oda Rose-Oertel