Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zwei Verletzte bei Unfall an A-1-Auffahrt
Lokales Stormarn Zwei Verletzte bei Unfall an A-1-Auffahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 23.10.2019
Vorfahrt genommen: Bei dem Unfall gab es zwei Verletzte. Quelle: mopics
Hammoor

Unter dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall, Person klemmt“ wurden am Mittwochnachmittag gegen 14.25 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Hammoor, Todendorf und Tremsbüttel sowie der Rettungsdienst zur Autobahnauffahrt Richtung Hamburg an die A 1 gerufen.

Dort hat nach ersten Angaben der Polizei, der Fahrer eines Mercedes Citan beim Abbiegen auf die Autobahn vermutlich den im Gegenverkehr herannahenden Subaru einer Hamburgerin übersehen. Diese konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig stoppen und prallte frontal in die Seite des Mercedes.

Zwei Verletzte bei Unfall an Autobahnauffahrt

Entgegen erster Befürchtungen, dass einer der beteiligten Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, konnte nach dem Eintreffen erster Einsatzkräfte Entwarnung gegeben werden. Sowohl die Fahrerin des Subaru wie auch der Mercedesfahrer konnten die Fahrzeuge selbstständig verlassen und wurden von dem eingesetzten Notarzt und den beiden Rettungswagenbesatzungen erstversorgt. Anschließend wurden sie in umliegende Kliniken gebracht. Nach ersten Angaben haben beide glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitten.

Die Unfallfahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Hauptstraße auf Höhe der Brücke über die Autobahn für etwa 45 Minuten voll gesperrt. Dadurch kam es in beiden Fahrtrichtungen zu längeren Staus.

Von Mike Orend

EEW, der Betreiber der Müllverbrennungsanlage (MVA) in Stapelfeld, reagiert auf Fragen aus der Bevölkerung. Diese befürchtet gesundheitliche Schäden durch die Erweiterung der MVA und den Bau einer Klärschlammverbrennung. Die bekannten Müllmengen gelten, hieß es.

23.10.2019

Ein halbes Jahr nach dem Fund der Leiche in Hammoor und der Verhaftung geht am Donnerstag der Prozess gegen den 39-jährigen Mann aus Rümpel los. Die Anklage lautet auf Mord, gestanden hat er bislang nicht. Es sieht nach einem Mammutprozess aus.

23.10.2019

Der Fachkräftemangel ist keine neue Erscheinung, das Thema brennt den Unternehmen aber immer mehr unter den Nägeln. Das wurde beim Oldesloer Wirtschaftsforum im KuB deutlich.

23.10.2019