Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Spendenaktion in Bad Oldesloe: Nähen für Australiens Tierwelt
Lokales Stormarn Spendenaktion in Bad Oldesloe: Nähen für Australiens Tierwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:18 14.01.2020
Die MachBar in Ratzeburg feierte vor kurzem einjährigen Geburtstag. Daniela Frackmann (l.) und Sabine Bierschenk-Edsen sind die Gründerinnen. Daniela Frackmann öffnete jetzt die Oldesloer MachBar in der Hindenburgstraße. Beide wollen den australischen Brandopfern helfen. Quelle: Susanna Fofana
Anzeige
Bad Oldesloe

Die MachBar in der Oldesloer Fußgängerzone – der Raum für Selbermacher – startet eine Spendenaktion für die von den verheerenden Buschbränden betroffenen Menschen und Tiere in Australien. Dafür werden im Zeitraum vom 15. bis 25. Januar Anteile aus dem Verkauf einiger Eigenprodukte wie auch Erzeugnisse aus den Mietfächern der MachBar an Hilfsorganisationen in Australien gespendet. Die entsprechenden Produkte sind durch kleine Koalas markiert.

„Die Idee entstand im Gespräch mit einigen Mietfach-Mietern, die gerne Teile ihrer Einnahmen spenden würden“, sagt Daniela Frackmann, Gründerin der MachBar. „Wir haben alle das Bedürfnis zu helfen und haben uns diese Aktionswoche für Australien an den Standorten Bad Oldesloe und Ratzeburg gemeinsam überlegt. Wir hoffen, dass viele Menschen die Aktion unterstützen.“

Anzeige

Kängurubeutel und Koala-Nester

Zusätzlich ruft die MachBar zum gemeinsamen Nähen für verwundete oder gerettete Wildtiere auf: „Nähen für Australien“ findet am Freitag, 17. Januar, und Samstag, 18. Januar, von 10 bis 15 Uhr in Bad Oldesloe in der Hindenburgstraße sowie am von 10 bis 15 Uhr auch in Ratzeburg in der Herrenstraße statt. Es stehen jeweils bis zu acht Nähplätze zur Verfügung, die über die Website www.die-machbar.com reserviert werden können.

Schnittmuster für Kängurubeutel, Fledermaus-Wickel oder Koala-Nester sowie ein paar Stoffreste stehen zur Verfügung. Teilnehmer sollten möglichst eigene Nähmaschinen und gerne Baumwoll- und Fleece-Stoffreste mitbringen. Leihnähmaschinen sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Alle gefertigten Tiernester werden an eine zentrale Sammelstelle geschickt und nach Australien an eine Wildtierrettung gespendet. Am Ende des Monats wird die MachBar öffentlich bekannt geben, wie viele Spenden an welche Hilfsorganisationen gehen.

Mehr zum Thema:

Von Markus Carstens

14.01.2020
Asylbewerber in Reinfeld und Nordstormarn - Wieder mehr Flüchtlinge in Reinfeld und Nordstormarn
14.01.2020
Anzeige