Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Hohe Auszeichnungen für zwei Stormarner Vereine
Lokales Stormarn Hohe Auszeichnungen für zwei Stormarner Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 22.11.2017
Landtagsvizepräsidentin Kirsten Eickhoff-Weber zeichnete den TSV Trittau aus. Die Ehrung entgegen nahmen (v.l.) Kay Schäding (Volksbank Stormarn), Trainerin Melanie Wingerath, die beiden Sportler Juliane Blumenthal und Lisa Hinzer, Spartenleiter Matthias Wingerath und Holger Wrobel (Volksbank).
Bad Oldesloe/Trittau

Die Sterne des Sports in Silber verlieh Landtagsvizepräsidentin Kirsten Eickhoff-Weber zusammen mit dem Vizepräsidenten des Landessportverbandes (LSV) Heinz Jacobsen, den Aktionspaten Maya Rehberg (Deutsche Crossmeisterin 2016 und Olympiateilnehmerin in Rio) und Laura Schewe (Europameisterin Segeln U17) sowie Vertretern der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Der Sieg ging an den Schüler-Ruder- und-Segelverein Plön.

Großer Jubel am Dienstagabend bei der Leichtathletik-Sparte des TSV Trittau: Nach ihrem Sieg auf lokaler Ebene erhielt sie nun für ihr Inklusionsprojekt den Stern des Sports in Silber auf Landesebene. Für den zweiten Platz gibt es 1500 Euro. Die gleiche Summe bekommt der VfL Oldesloe von der Sportjugend für das Projekt „Kein Kind ohne Sport“.

Die Gewinner

Bei den Sternen des Sports gewann der Schüler-Ruder- und Segelverein Plön und fährt zum Bundesfinale. Hinter Trittau folgten auf den Plätzen der TSV Tinnum 66, Fortuna Elmshorn sowie der Tennisclub Mürwik.

Die Sportjugend ehrte weiterhin den Einradverband Schleswig-Holstein, Pinneberger TC, TSV Lensahn und die Wasserfreunde Kropp.

Auf den mit 1500 Euro dotierten zweiten Platz wählte die Jury den TSV Trittau, der sich in der Inklusionsarbeit engagiert. Der TSV bietet im Rahmen der Aktion „Sport für alle“ seit Ende Mai 2016 ein vielfältiges und inklusives Leichtathletiktraining für Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren an. Menschen mit und ohne Behinderung trainieren gemeinsam. „So unterstützt der TSV Trittau kleine Leichtathleten bei der Ausübung des Sports“, sagte Eickhoff-Weber. Außerdem haben sich die Leichtathletik-Sparte und die Hermann Jülich Werkgemeinschaft zusammengetan, um ein gemeinsames Athletiktraining zu starten. Mit einem vielfältigen Trainingsprogramm, das freitags auf dem Sportgelände an der Großenseer Straße stattfindet, bietet der TSV Trittau eine gemeinsame Plattform zum inklusiven und integrativen Erlebnis Sport.

Im November 2016 war es soweit, das erste gemeinsame Training „Fit durch den Winter“ stand unter Leitung von Markus Kratz vom Kreissportverband Stormarn sowie Melanie und Matthias Wingerath an. Seit April 2017 wird das mittlerweile fest etablierte und erfolgreiche Projekt nun als „Sommer Spezial“ fortgeführt. „Mit intensiven Laufeinheiten bereiteten sich die Teilnehmer auf den Trittau Run vor und stürzten sich anschließend auf das Erreichen des Deutschen Sportabzeichens“, berichtet Corinna Buch von der Volksbank Stormarn.

Für ein ähnliches Projekt ist ebenfalls in Kiel der VfL Oldesloe von der Sportjugend des Landes ausgezeichnet worden. Neben vier anderen Vereinen wurde der VfL für sein außergewöhnliches Engagement in dem Projekt „Kein Kind ohne Sport“ zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher geehrt.

Die Verantwortlichen des VfL Oldesloe möchten Menschen mit und ohne Handicaps in ihrem Verein miteinander zusammenführen. „Deshalb ist der VfL besonders im Bereich der inklusiven Sportangebote aktiv, in deren Rahmen Sportinteressierte mit und ohne Behinderung ihrer gemeinsamen Leidenschaft an der Bewegung nachgehen können“, lobte Hans-Jakob Tiessen, Präsident des Landessportverbandes.

In Kooperation mit „To Hus“, einer Wohneinrichtung für Menschen mit psychischen und psychosozialen Beeinträchtigungen, bieten die Oldesloer ein inklusives Selbstbehauptungsangebot für die Mitglieder und Einrichtungsbewohner an. Jeder Teilnehmende erhält im Rahmen dieses Angebots die Möglichkeit, sein Selbstbewusstsein zu fördern und seine Selbstverteidigung zu stärken.

Im Zuge seines inklusiven Gesamtkonzeptes widmet sich der VfL Oldesloe außerdem einem weiteren Feld. Denn der Verein bietet Kindern mit und ohne Handicap an, das gemeinsame Schwimmen zu ermöglichen.

mc

Der Weihnachtsmann hat viele Gesichter: 170 kleine und größere Weihnachtsmänner haben wie in jedem Jahr jetzt wieder in der Trittauer Hahnheideschule Päckchen gepackt. Die Geschenke sind für bedürftige Kinder in Rumänien, Moldawien und der Ukraine gedacht.

22.11.2017

Am 2. Dezember muss die Technik zeigen, was sie kann: Da die im Travebad installierten Membranfilter für die Badewasseraufbereitung nicht der betreffenden DIN-Norm ...

22.11.2017

Ein bisschen peinlich ist es ja schon, aber ich gebe es offen zu: Ich habe zur Zeit ein Sexismus-Problem. Gleichzeitig habe ich auch ein Problem mit Schulstatistiken und Schweineschmalz.

22.11.2017