Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zweijähriger ertrinkt bei Kita-Ausflug – Erzieherin vor Gericht
Lokales Stormarn Zweijähriger ertrinkt bei Kita-Ausflug – Erzieherin vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 16.06.2019
Zwei Stunden lang hatte damals ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdiensten und einer Hundestaffel nach dem Kind gesucht. Quelle: jeb/Archiv
Hoisdorf/Ahrensburg

Der Junge war im Juli 2016 bei einem Kita-Ausflug in einem unbeobachteten Moment in den mit Entengrütze bedeckten Teich gestürzt und ertrunken. Der Erzieherin wird fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Sie soll den Uferbereich des Teichs und die angrenzende Wiese nicht durchgehend im Blick gehabt haben. Deshalb habe sie nicht bemerkt, dass der Zweijährige sich dem Teich näherte und hineinfiel, heißt es in der Anklage. Die aus 20 Kindern bestehende Gruppe wurde bei dem Ausflug von der Erzieherin und sieben Betreuern begleitet.

Für den Prozess hat das Gericht drei Verhandlungstage angesetzt und zwölf Zeugen sowie einen Sachverständigen geladen.

Was war passiert? Zweijähriger bei Kita-Freizeit ertrunken

RND/dpa

Wer hätte gedacht, dass aus einer „spinnerten“ Idee eine Erfolgsgeschichte erwachsen könnte? Die VS Media hat es geschafft, als Breitbandanbieter eine ganze Region mit Digitaltechnik zu versorgen.

16.06.2019

Eigentlich hatte sich die Oldesloerin Dunja Kneese auf ein entspanntes Pfingstwochenende gefreut. Doch es kam anders. Ihr Kater „Rocky“ wurde Opfer eines feigen Anschlags.

16.06.2019

Eine rund zwanzig Meter hohe Buche ist nach einem Blitzschlag auf das Gartenhaus und Carport eines Bungalows in der Stormarnstraße gestürzt. Kurz zuvor waren die Hausbewohner noch im Garten.

15.06.2019