Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Hund knurrt Kinder an und beißt Frau
Lokales Stormarn Hund knurrt Kinder an und beißt Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 01.07.2019
Ein japanischer Akita Inu. (Symbolbild) Quelle: Happy monkey - stock.adobe.com
Lütjensee

Der Halter und sein Hund der japanischen Rasse „Akita Inu“ waren schon zuvor den Badegästen am Nordstrand des Lütjensee aufgefallen. Am Sonntagnachmittag auf dem Weg zur Badestelle war dann eine Frau und ihr Hund von einem „Akita Inu“ angegriffen. Der Besitzer und sein Herrchen verschwanden einfach. Jetzt sucht die Polizei den Hundehalter.

Halterin versuchte Hund zu schützen

Gegen 15.15 Uhr waren eine 53-Jährige und ein 51-Jähriger mit ihrem Hund auf dem Weg zum Nordstrand in Lütjensee unterwegs. Ihnen entgegen kam ein nicht angeleinter „Akita Inu“, der sich sofort auf den angeleinten Hund der Stapelfelderin stürzte. Die Hundehalterin versuchte ihren Hund und sich zu schützen. Dabei biss ihr der „Akita Inu“ in die Hand.

Auch der 51-jährige Ahrensburger versuchte einzugreifen und seiner Bekannten zu helfen. Doch der Hund ging auch auf den 51-Jährigen und verletzte den Mann. Den Hundehalter kümmerte das wenig, er spielte die Situation herunter. Den Opfern zufolge war der Mann des beißenden Tieres etwa 50 bis 55 Jahre alt und 1,90 Meter groß. Er hatte eine dunkle Shorts an. Der Oberkörper und die Arme des Mannes waren fast vollständig mit Tattoos versehen. Bei dem gesuchten Vierbeiner handelt es sich um einen „Akita Inu“. Der Hund hat weißes Fell am Bauch und ist sonst hellbraun, ähnlich eines Fuchses. Den Hundehalter interessierte das Verhalten seines aggressiven Hundes weinig und er verschwand nach dem Vorfall einfach.

Hundehalter fiel schon an der Badestelle auf

Schon zuvor ist der Hundehalter einigen Gästen an der Badestelle am Nordstrand aufgefallen.

Dort wurden einige Menschen, darunter auch Kinder, von wahrscheinlich dem selben Hund belästigt. Der „Akita Inu“ hatte dort die Badegäste angeknurrt. Zu diesem Zeitpunkt war der Hund mit einer neon-orangefarbenen Leine, die so breit war wie Spanngurt, an einen Baum angebunden.  

Akita

Akita ist eine japanische Hunderasse. Typisch sind stehende Ohren und ein geringelter Schwanz. Die Hunde sind Teil japanischer Geschichte und Kultur. Die Rasse wurde ursprünglich als Jagdhund gezüchtet, später auch als Wach- und Schutzhund genutzt. Der Charakter der Hunde wird oft als eigenwillig und selbstbewusst aber auch treu, zuverlässig und gehorsam beschrieben.

Die Polizei in Trittau hat nun eine Strafanzeige aufgenommen und ermittelt wegen “Fahrlässiger Körperverletzung“. Außerdem suchen die Beamten weitere Zeugen: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zu dem gesuchten Hundehalter machen? Die Polizei bittet Zeugen sowie den Hundehalter des Akita Inu sich bei der Polizeistation Trittau unter der Telefonnummer 041 54/70 73-0 zu melden

Mehr zum Thema:

Lübeck: Kind durch Hundebiss schwer verletzt

Reh durch Hundebisse schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Hund beißt sieben Monate altes Baby tot

LN

Mit Verspätung erhält der Kreis Stormarn in diesem Jahr einen neuen Blitzer. Auch die Bußgelder aus der Überwachung des ruhenden Verkehrs werden dieses Jahr wohl höher ausfallen.

01.07.2019

Gastfamilie dringend gesucht! Vier Schülerinnen aus der Partnerstadt Kaliska kommen nach Reinfeld, um Deutsch zu lernen. Sie suchen eine Unterkunft vom 30. Juni bis 6. Juli.

30.06.2019

Bei einem verbotenen Ausflug auf das Dach eines Getränkemarkts ist am frühen Sonntagmorgen ein 19-Jähriger durch ein Oberlicht gestürzt. Der Jugendliche landete zwischen Getränkekisten und war nicht mehr ansprechbar.

30.06.2019