Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Im Atelier: Samtiges Porzellan und Stille Post
Lokales Stormarn Im Atelier: Samtiges Porzellan und Stille Post
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 20.08.2016
Keramikerin Brigitte Storck (r.) zeigt ihre Kreationen dem Ehepaar Brigitte und Axel Reimann. Quelle: von Dahlen
Stubbendorf

Wie Handschmeichler fühlen sich die polierten Porzellankreationen an, die Brigitte Storck in ihrem „Sommeratelier“ gestern zur Schau stellte. Die 66-Jährige hatte ihre Werkstatt wie viele Künstler für Gäste geöffnet.

Auch Brigitte Reimann führte die Neugier nach Stubbendorf. Sie trägt nicht nur den selben Vornamen wie die Kunsthandwerkerin, sondern war früher in der selben Behörde beschäftigt. Insofern war es ein Wiedersehen der beiden nach langer Zeit.

Die Wege der Frauen trennten sich, als Brigitte Storck ihrer kreativen Ader nachgab und umsattelte. Sie kehrte der Finanzbehörde den Rücken und absolvierte eine Ausbildung an der Werkkunstschule in Lübeck. Inzwischen hat sie sich einen Namen gemacht und ist auf vielen Ausstellungen präsent.

„Den Raku-Brand fand ich ganz toll“, sagte Brigitte Reimann. Über die Jahre hat sie die künstlerische Entwicklung ihrer früheren Kollegin verfolgt – so auch deren Teilnahme am Gemeinschaftsprojekten der Gruppe „StormarnArt“ im April. 15 Künstler, darunter, Maler, Bildhauer, Fotografen und Brigitte Storck als Keramikerin, hatten damals Stille Post gespielt. Einer begann mit einem Gemälde und reichte es dem nächsten weiter, der es auf seine Weise interpretierte und daraus in seinem eigenen Medium etwas Neues schuf. So entstanden wie beim gleichnamigen Spiel die unterschiedlichsten Bilder und Objekte.

Heute von 11 bis 19 Uhr: Brigitte Storck in Stubbendorf, Bundesstr. 17, Dieter Geike, Kneeden 7, Bad Oldesloe, Thomas Helbing, Lokfeld 12 in Barnitz.

dvd

„Endlich alleine“ – auf diesen Stoßseufzer arbeiten Veronika (Heike Meyer) und Oliver (Tim Kröger) seit Jahren hin, doch die Kinder wollen das bequeme „Hotel Mama“ einfach nicht verlassen.

20.08.2016

Fuhrunternehmer Heinrich Rahlf hieß am Sonntag 150 Reinfelder Flüchtlinge und ihre Unterstützer zu einem großen Fest willkommen, um ihnen eine Freude zu bereiten.

22.08.2016

Das Oldesloer Tierheim vermittelt scheue Hofkatzen – Die Tiere brauchen eine Eingewöhnungszeit.

20.08.2016