Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Irische Klänge beim SHMF im Marstall Ahrensburg
Lokales Stormarn Irische Klänge beim SHMF im Marstall Ahrensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 27.07.2019
„The Fretless“ gehören zu den Garanten für ein amüsantes Konzerterlebnis: Karrnnel Sawitsky, Ben Plotnick, Eric Wright und Trent Freeman (von links). Foto: Margret Pantelmann Quelle: Margret Pantelmann
Ahrensburg

Jede Menge Spielfreude brachten „The Fretless“, eine klassische Streichquartett-Besetzung, mit Irish Folk beim Schleswig-Holstein Musikfestival in die ehemalige Reithalle des Ahrensburger Marstalls. Das Publikum in der ausverkauften Halle war vom ersten Ton an von dem unverwechselbar rhythmisch schnellen Sound gefesselt.

Als „eine der lässigsten Formationen“ kündigte SHMF-Sprecherin Laura Hamdorf dieses Quartett bei der Begrüßung an. „Fretless heißt die Bundlosen, die sich nicht mehr einzwängen lassen“, fügte sie an. Auf der Bühne kamen die Musiker recht entspannt daher und man entdeckte aufrichtigen Spaß am Musizieren und Humor beim Spiel sowie der ausgiebigen Moderation. Mit überraschender Klangfülle, geschliffen und farbig arrangiert, war es der rhythmische Motor, der diesen Sound in all seinen Facetten spürbar werden ließ und emotional berührte. Sogar Titel, die man nicht gleich in die Irish-Folk-Schublade stecken würde, wurden liebevoll arrangiert und haben durch die perfekte Instrumentierung ihren Platz im Repertoire gefunden. Sie trifft mit eigenem Reiz auf Berührungspunkte von Bluegrass, Country oder auch Jazz. Stilprägend bearbeiten die Musiker ihre Instrumente, die sie munter untereinander tauschen: von den Violinisten Karrnel Sawitsky und Ben Plotnick zum Bratschisten und zurück. Mittendrin als ruhender Pool der Cellist Eric Wright. Alles sind Eigenkompositionen oder Improvisationen. Zu hören waren so unbekannte Titel wie Lulu, Maggie, Bixi oder Molly. Auf ihren Instrumenten entfalteten sie ein harmonisches Zusammenspiel, verzahnten sich akustisch und beflügelten sich. Das künstlerische Wirken von „The Fretless“ wurde mit vielen Preisen gewürdigt, erst kürzlich zum zweiten Mal mit dem Preis des „Instrumental Recording of the Year“.

Der musikalische Ausdruck von Spaß und Lebensfreude regte im Saal Füße und Finger an, sie suchten nach körperlicher Bewegung. Die treibenden Klänge versetzten die Besucher in gute Laune und animierten zum rhythmischen Klatschen und Zwischenapplaus. Mit anhaltendem Applaus dankte das Publikum und forderte noch einige Zugaben heraus.

Margret Pantelmann

„Karl“ und „Ty“ waren unter den Hunden, die im Mai im Pappkarton ausgesetzt und anschließend ins Oldesloer Tierheim gebracht wurden. Die beiden werden jetzt an ruhige Zeitgenossen vermittelt.

27.07.2019

In Ahrensburg hat am Freitagabend ein brennendes Feld den Bahnverkehr zwischen Lübeck und Hamburg unterbrochen. Grund für das Feuer war ein Mähdrescher.

27.07.2019

Dampfende Speisen und frisch gezapftes Bier – das schafft kein Online-Handel. Während der Einzelhandel in der Oldesloer Innenstadt in die Knie zu gehen scheint, legt die Gastronomie kräftig nach.

26.07.2019