Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Jan Steen ist neuer Bürgermeister von Heilshoop
Lokales Stormarn Jan Steen ist neuer Bürgermeister von Heilshoop
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 19.06.2018
Der neue Heilshooper Bürgermeister nimmt Glückwünsche und Blumen vom „alten“ Amtsinhaber entgegen: Jan Steen (l.) und Wendelin Herbrand (r.) Montagabend im Gemeinschaftshaus. Quelle: Fotos: Matzen
Heilshoop

Die Heilshooper haben einen neuen Bürgermeister. Der 50-jährige Bankkaufmann Jan Steen von der Heilshooper Kommunalen Wählergemeinschaft (HKW) ist als Sieger aus der Wahl bei der konstituierenden Gemeindevertretersitzung am Montag hervorgegangen.

Spannung bis zur letzten Minute: Bei ihrer konstituierenden Sitzung haben die Heilshooper Gemeindevertreter ihren neuen Bürgermeister gewählt. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Dagmar Stolten (AKW) und Jan Steen (HKW). Letzterer ging knapp als Sieger hervor.

Zwei Kandidaten hatten die Gemeindevertreter als Nachfolger für Bürgermeister Wendelin Herbrand (AKW) vorgeschlagen. Die Allgemeine Kommunale Wählergemeinschaft (AKW) brachte Dagmar Stolten als Kandidatin ins Rennen, „weil sie die meisten Stimmen hatte“. Lars Westphal schlug Jan Steen als Kandidaten für die HKW vor. „Möchtet ihr geheime Wahl oder per Handzeichen abstimmen?“, fragte Christiane Klopp, die als ältestes Mitglied der Gemeindevertretung die Bürgermeisterwahl leitete.

Die Heilshooper sprachen sich für eine geheime Wahl aus, woraufhin Ralf Menzel, Protokollführer und Ordnungsamtsleiter Nordstormarn, flugs einen Pappkarton in eine Wahlurne verwandelte. Abgestimmt wurde im Flur des Gemeinschaftshauses, während die drei Wählergemeinschaften und die zahlreich erschienenen Bürger gespannt im Saal auf das Ergebnis warteten.

Zehn Minuten später stand der Sieger fest: Mit fünf zu vier Stimmen konnte Jan Steen eine knappe Mehrheit für sich gewinnen. Der neu gewählte Bürgermeister wurde zum Ehrenbeamten ernannt und leistete den Eid. „Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik, die Landesverfassung und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen. So wahr mir Gott helfe.“ Es folgten Glückwünsche und Blumen, die vom bisherigen Amtsinhaber Wendelin Herbrand überreicht wurden. „Danke für die Blumen und das Vertrauen. Ich möchte aber zuerst Wendelin danken für seine 20-jährige Tätigkeit als Bürgermeister“, erklärte Steen. Es werde noch einen Termin für eine offizielle Verabschiedung Herbrands geben.

Zwei Jahrzehnte hatte Wendelin Herbrand die Geschicke der Gemeinde Heilshoop als Bürgermeister geleitet. Der gebürtige Pfälzer, der sich auch gerne im Plattdeutschen versucht, wollte zum Allgemeinwohl beitragen und hat das Amt des Bürgermeister in Heilshoop mit Leidenschaft ausgefüllt. „Ich habe 20 Jahre den Bürgermeisterposten genossen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen. Es gab Themen, die etwas knochig waren, aber trotzdem wurde alles bewältigt“, so der 80-Jährige.

Seinen Dank zollte er auch Gattin Elke, die so manche Stunde auf ihn verzichten musste, wenn er für die Gemeinde unterwegs war. Auch den neuen Gemeindevertretern gab Herbrand etwas mit auf den Weg. Sie sollten sich nicht „irre machen“ lassen, wenn es arbeitsreicher zugehe. „Es kommen wieder Zeiten, wo Spaß den Vorrang hat.“

Im Anschluss wurden die Gemeindevertreter verpflichtet und die stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Erste Stellvertreterin ist Dagmar Stolten, für die alle Gemeindevertreter die Hand hoben. Ebenfalls einstimmig gewählt wurde Hans-Hendrik David von der Allgemeinen Wählergemeinschaft Heilshoop (AWH) als zweiter Stellvertreter.

Daneben wurden die Ausschüsse besetzt. Dagmar Stolten, Ulf Deeke und Frauke Ulverich gehören dem Wahlprüfungsausschuss an, Christiane Klopp, Hans-Hendrik David und Frauke Ulverich sind Mitglieder des Jahresrechnungsprüfungsausschusses. Christiane Klopp, Ralf Rühmling, Lars Westphal, Frauke Ulverich und Hans-Hendrik David sind im Finanz-, Bau- und Umweltausschuss. Dagmar Stolten wurde zum stellvertretenden Amtsausschussmitglied ernannt. Jan Steen und Axel Seebahn sind Kindergartenbeiräte.

Von Britta Matzen

Die ev.-luth. Kirchengemeinde Reinfeld plant den Neubau der Kindertagesstätte Sternschnuppe. Jetzt ermittelt das Amt Nordstormarn den Bedarf der Gemeinden.

19.06.2018

Zum dritten Mal findet am nächsten Sonnabend von 12 bis 17 Uhr der Sportabzeichentag für alle auf dem Sportplatz an der Reesenbüttel-Schule, in Ahrensburg statt. Um die Anforderungen für das Deutsche Sportabzeichen (DSA) dort abzulegen, muss man kein Vereinsmitglied sein.

19.06.2018

Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule erhält zum zweiten Mal einen Förderpreis des Ministeriums im Bereich „Digitales Lernen“. Bereits im Januar 2017 gehörte die Bonhoeffer-Schule zu den ausgezeichneten Schulen und wurde damit zur „Modellschule für digitales Lernen“.

19.06.2018