Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Jobcenter arbeitet nur noch digital
Lokales Stormarn Jobcenter arbeitet nur noch digital
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.02.2017
Bad Oldesloe

Moderner, schneller, sicherer – das sind die Vorteile der digitalen Akte. Doch bevor es soweit ist, müssen Mitarbeiter sich an die neue Technik gewöhnen.

„Dies geht nicht im laufenden Geschäft“, meint Doris Ziethen-Rennholz, Geschäftsführerin des Jobcenters Stormarn. Aus diesem Grunde bleiben die Standorte Bad Oldesloe, Ahrensburg und Reinbek am 27.

Februar für Besucher geschlossen, weil dann das neue System eingeführt wird.

Mit der Nutzung der papierlosen Akte sollen Arbeitsabläufe im Jobcenter erleichtert werden, erläutert die Geschäftsführerin. Zunächst müssten die Mitarbeiter gründlich geschult und Arbeitsprozesse neu definiert werden: „Dies wird in der Anfangsphase besondere Herausforderungen mit sich bringen, langfristig erwarte ich jedoch eine spürbare Verbesserung.“ Die digitale Akte enthält alle Unterlagen, die zur vollständigen Dokumentation eines Sachverhalts erforderlich sind, in elektronischer Form. Dazu können elektronisch erstellte Unterlagen, E-Mails, aber auch gescannte Papierdokumente gehören. Die neue Technik ermögliche die zeitnahe Verfügbarkeit der Akten auf dem Bildschirm.

„Für die Leistungsberechtigten ändert sich nichts“, betont Monika Peters. Sie koordiniert die Einführung der neuen Technik. Kunden könnten wie gewohnt ihre Anliegen per Brief adressieren. Erst anschließend werde die Post zentral gescannt und computerlesbar gespeichert. Die Dokumente würden dann automatisch einer Akte zugeordnet und die zuständigen Mitarbeiter über die erforderliche Bearbeitung informiert. Eingereichte Unterlagen würden nach der Digitalisierung nur acht Wochen aufbewahrt und danach vernichtet. Es sollten nur dann Originale ans Jobcenter gesendet werden, wenn diese angefordert wurden. Ansonsten seien Kopien ausreichend.

LN

Fast ein halbes Jahr nach dem KuB-Start zieht Inken Kautter eine erste Bilanz.

13.02.2017

Theater Liberi führt das Dschungelbuch am 24. Februar in der Festhalle auf.

13.02.2017

Mit so viel Ansturm hatte niemand gerechnet: Die Bildvortragsreihe des Kreisarchivs „150 Jahre Kreis Stormarn – 15 Orte im Bild“, die seit 10. Januar läuft, ist mehr als gut besucht.

13.02.2017