Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Karpfenfest: Riesenspaß am Reinfelder Herrenteich
Lokales Stormarn Karpfenfest: Riesenspaß am Reinfelder Herrenteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 31.08.2019
Beim Reinfelder Rudervergnügen traten acht Mannschaften gegeneinander an. Das Amt Nordstormarn war mit den Amtsschwänen Schwanensee vertreten. Quelle: Britta Matzen
Reinfeld

Freitag war Startschuss für das Karpfenfest 2019. „Schon am späten Nachmittag war es brechend voll. Als das Rennen zum 1. Karpfen-Cup kurz nach 20 Uhr startete, waren so viele Menschen zum Anfeuern da – das war der Wahnsinn“, berichtet Veranstalter Martin Huss.

Der Karpfen-Cup wurde erstmals ausgetragen, sozusagen das Pendant zum Rotspon-Cup auf der Travemünder Woche. Reinfeld trat im Tretbootrennen gegen seine Partnergemeinde Neubukow an – vertreten durch die jeweiligen Bürgermeister und Bürgervorsteher beider Städte. Heiko Gerstmann und Gerd Herrmann legten sich mächtig ins Zeug, um bei der 400 Meter langen Strecke als erste ins Ziel zu kommen. Doch die Neubukower Roland Dethloff und Matthias Klan waren mindestens genauso ehrgeizig. „Am Ende hat das Reinfelder Team mit 70 Metern Rückstand nur den zweiten Platz belegt“, so Huss. Der 51 Kilo schwere Wanderpokal – ein riesiger Holzkarpfen des Künstler Tobias Pantwich – ging nach Neubukow.

Beim Karpfenfest werden den Besuchern viele Highlights geboten: Rudervergnügen, musikalische Darbietungen, kulinarische Genüsse und Spaß für Groß und Klein.

Applaus fürs Feuerwerk

„Als das Feuerwerk gegen 23 Uhr über dem Herrenteich startete, konnte man nicht mehr umfallen, so gut war es besucht“, freut sich Huss. 20 Minuten hat das Spektakel am Reinfelder Nachthimmel gedauert, das Einheimische und Gäste begeisterte. Danach gab es großen Applaus. Im Anschluss wurde zum Musikprogramm weiter gefeiert. Bis ein Uhr nachts ging die Party.

Das Programm für Sonntag

Karpfenbühne:10 Uhr: Gottesdienst mit Dr. Christina Duncker und dem Bläserchor. 11 Uhr: Die Kindertanzgruppen des SV Preußen mit Dance4Fans. 12.15 Uhr: Rhythm, Booze & Partners mit Southern & Latin Rock. 14.30 Uhr: Die Melker mit Dorfrock frisch von der Weide. 16.30: Comedian Kay Ray präsentiert sein Best off. 17.30: Prämierung der Modellboot-Regatta „Das Blaue Band“. 17.45: Shanty Chor Neuengörs mit Musik zwischen den Meeren

Klosterbühne:15 Uhr: Franks Kinder-Disco: Spielen, Tanzen, Feiern, tolle Preise

Herrenteich:Ab 14 Uhr: Modellbau-Regatta „Das Blaue Band“

Am Sonnabend startete das Spaßprogramm gegen Mittag – mit dem großen Rudervergnügen auf dem Herrenteich. Acht Teams gingen an den Start – die Wacken Fun Fighters der Stadt Reinfeld, die Glitzerflitzer der Tischlerei Rosenke, die Turbobienen der Reinfelder Landfrauen, der Wassertrupp Sirene der Feuerwehr und das Team Cam Brain der Camfil Luftverbesserer. Die Hamburger Drahtseilerei aus Bad Oldesloe pullten gleich mit zwei Crews los: MS Flamingo und Happy Flower Power. Die Namen lassen es schon vermuten: Die Mannschaften waren kostümiert und hatten sich ordentlich was einfallen lassen. Auch das Amt Nordstormarn zeigte sich überaus kreativ: Amtsdirektor Stefan Wulf und seine sportlichen Mitstreiter traten als Amtsschwäne Schwanensee an. Das beflügelte. Im ersten Rennen gingen die Amtsschwäne gleich als Sieger hervor.

Attraktion Walking Waterballs

Während die Ruderer ihre Wettkämpfe auf dem Herrenteich austrugen, versuchten Mats (6) und Minka (8) auf dem Wasser zu laufen – in den Walking Waterballs. Ein großes Vergnügen für die beiden. Erst probierten die Geschwister in den großen, mit Luft gefüllten Bällen zu krabbeln, dann erste Stehversuche, und schließlich liefen die Zwei übers Wasser. „Das hat mega Spaß gebracht, aber es war ziemlich warm in dem Ball und auch anstrengend“, meinte Minka, nachdem sie wieder festen Boden unter den Füßen hatte.

Noch bis Sonntag, 1. September, wird an der Reinfelder Seepromenade und auf dem Karpfenplatz das Karpfenfest gefeiert. Neben einem tollen Musik- und Unterhaltungsprogramm warten Fahrgeschäfte und Buden. Kulinarisch bleiben beim Karpfenfest keine Wünsche offen. Das Landhaus Hamberge ist mit seinen exquisiten Spezialitäten vertreten, Casalinga mit italienischer Küche, Brote werden auf Holzkohle gebacken, und es gibt natürlich Fisch. Der neue Teichpächter Tim Schubert bietet Fischbrötchen, Karpfenchips und gebackenes Karpfenfilet an. „Es ist mein erstes Karpfenfest, wir haben gut zu tun und haben ein tolles Feedback von den Kunden bekommen“, so Schubert, der seine ganze Familie zum Helfen mit eingespannt hat.

Nicht verpassen: Kay Ray

Unterhaltungs-Highlight dürfte am Sonntag unter anderem der Comedian-Star Kay Ray aus Hamburg sein. „Er ist einer der bekanntesten Entertainer und Kabarettisten in Deutschland und war auch gerade im Fernsehgarten zu sehen. Den Mann muss man gesehen haben“, empfiehlt Veranstalter Martin Huss.

Von Britta Matzen

Wohnraum ist in der Kreisstadt gefragt. In einigen neuen Baugebieten sollen in der Zukunft Häuser und Wohnungen gebaut werden. Auch die Innenstadtverdichtung ist ein Thema.

31.08.2019

Bei der Türsteherlesung erzählen Henning, Viktor und Intensiv-Dieter am Sonntag, den 1. September um 18 Uhr die besten Geschichten aus dem Security-Leben auf dem Kiez.

30.08.2019

Die Proteste der Anwohner waren zwar erfolgreich, sie können nur wenige Tage ihre Grundstücke nicht erreichen. Aber die gesamte Bauzeit für die Sanierung der K 110 in Elmenhorst bleibt die gleiche.

30.08.2019