Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kaum zu glauben: Auto kracht in Hauswand, Insassen nahezu unverletzt
Lokales Stormarn Kaum zu glauben: Auto kracht in Hauswand, Insassen nahezu unverletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:22 28.01.2017
Kaum zu glauben, dass die Insassen dem Autowrack nahezu unverletzt entsteigen konnten. Quelle: Dreu
Anzeige
Bad Oldesloe

Glück im Unglück hatten vier junge Erwachsene am Freitagabend im Pölitzer Weg: „Wir haben einen Knall gehört und dann ging unsere kostenlose Beleuchtung aus“, sagte eine Anwohnerin, die damit die Straßenlaterne vor ihrem Haus meinte.

Vom Sülzberg kommend waren die jungen Männer in Richtung Industriestraße unterwegs. Um 22.58 Uhr jedoch hatte die Fahrt ein jähes Ende. In der leichten Linkskurve direkt hinter der Bahnunterführung kamen sie von der Fahrbahn ab und knallten zuerst gegen die nächste Straßenlaterne. Diese konnte den Unfallwagen aus Meldorf im Kreis Dithmarschen jedoch auch nicht stoppen. Nach der Kollision wurde das Fahrzeug zunächst über den Gehweg geschleudert. Erst die Hauswand des Spielkasinos an der Einmündung zur Turmstraße bescherte dem Pkw ein jähes Ende.

Anzeige

Kaum zu glauben, aber aus dem völlig demolierten Pkw entsiegen alle vier Insassen nahezu unverletzt. Lediglich eine Person wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

„In dem Straßenabschnitt sind nur 30 Stundenkilometer erlaubt. Bei den Beschädigungen und dem Unfallhergang gehen wir von überhöhter Geschwindigkeit aus“, sagte Polizeihauptmeister Sascha Kneipke, der den Unfallhergang aufnahm.

Insgesamt waren zwei Streifenwagen der Polizeidirektion Bad Oldesloe, zwei weitere Streifenwagen der Autobahnpolizei und ein Rettungswagen im Einsatz.

pd

Anzeige