Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kreis tilgt weiter seine Schulden
Lokales Stormarn Kreis tilgt weiter seine Schulden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 18.03.2014
Bad Oldesloe

Der Vorsitzende des Kreisfinanzausschusses, René Wendland (CDU), spricht von „rosigen Zeiten“: Die Finanzlage des Kreises ist so gut, dass jetzt weiter Schulden abgebaut werden können: „Wir werden fünf Millionen Euro Schulden tilgen“, erklärte er nach der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses. Zum einen soll vorzeitig ein Kredit bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein, zum anderen ein Kredit bei der HSH Nordbank zurückgezahlt werden.

„Das Votum dafür war eindeutig“, so der Finanzexperte. Und das, obwohl etliche Kommunen und Ämter an die Politiker herangetreten waren, um zu erreichen, dass es statt eines Schuldenabbaus lieber zu einer Senkung der Kreisumlage kommen solle. „Mit Hinsicht auf das kommende Finanzausgleichsgesetz (FAG) ist der Schuldenabbau aber sinnvoller“, erklärte Wendland die Beweggründe, sich gegen eine Senkung der gerade erst angehobenen Kreisumlage zu entscheiden.

In die finanziell glückliche Lage die Kredite auszulösen, kommt der Kreis durch knapp acht Millionen Euro durch Mehreinnahmen und Kostensenkung. Darunter auch 1,3 Millionen Euro, die dem Kreis nach der alten, aber noch gültigen Berechnung des Finanzausgleichsgesetzes zustehen.

Einsparungspotentiale gab es beispielsweise beim Personal. „Wenn wir uns mit anderen Kreisen vergleichen“, so Wendland, dann würde der Kreis zurückhaltend agieren. In anderen Kreisen würde sich der Kreispräsident eine eigene Sekretärin und einen Fahrer leisten. Trotz der guten finanziellen Ausstattung bleiben die Politiker bescheiden: Sie beteiligen sich an dem geplanten barrierefreien Umbau der U-Bahnstationen Großhansdorf und Ahrensburg, allerdings erst mit 200 000 Euro für die Machbarkeitsstudie. Über weitere 600 000 Euro beraten sie im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2015. „Im Hinblick auf das FAG wollen wir kein falsches Zeichen setzen.“

kks

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!