Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Verborgene Gärten im Bargteheider Stellwerk
Lokales Stormarn Verborgene Gärten im Bargteheider Stellwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 14.06.2019
Komposition mit Zigaretten von Hildegard Mann – zu sehen in der Ausstellung Verborgene Gärten des Kunstkreises Bargteheide. Quelle: hfr
Bargteheide

Gärten sind Ausdruck eines speziellen Denkens und Lebensgefühls bis hin zur Spiritualität.“ Diese Erkenntnis war für die 15 Stellwerker des Kunstkreises Bargteheide Motiv für ihre Themenausstellung im Alten Stellwerk in Bargteheide. Auf der Suche nach dem Verborgenen in den individuellen Gärten sind sie dabei, die verschiedenen Ideen und Realisierungen aus dem Nischendasein ans Tageslicht zu bringen. Die kunstinteressierten Besucher können sich auf eine Vielfalt von Techniken wie auch an thematischen Interpretationen freuen. Naturreligion, Ordnung und Chaos, Lebensrhythmus, Sehnsucht nach Stille und Schönheit aber auch nach einem wirtschaftlichen Ertrag sind bei den verschiedenen Werken zu entdecken.

Hannelore Becker umhüllte Tomatenpflanzen mit Plastikfolie. Quelle: hfr

Dietrich von Horn entführt sehnsuchtsvoll in einen exotischen Garten. Uwe Schildmeier stellt mit „Hidden Jungle“ einen real existierenden Dschungel poetisch dar, während Hannelore Beckers mit ihren gespenstisch umhüllten Tomatenpflanzen dem Garten eine geheimnisvolle Aura überstülpt. Barbara Kahlke hat mit ihrer Textilarbeit den Wald als verborgenen Lebensraum thematisiert, wohingegen Doris Walther sich abstrahierend der Verflechtung von Pflanzen, Menschen und Dingen nähert. Die Technisierung des Gartens hat Gert Hille inspiriert die künstliche Intelligenz (KI) in den modernen Gärten zu thematisieren. Hildegard Mann hat mit über tausend verschieden grünen Zigarettenfiltern einen streng militärischen Garten aus der Luftperspektive ironisiert. Almut Heer und Daniel Duchert werden im Garten selbst bzw. im Erdgeschoss des Hauses ihre Skulpturen installieren.

Am Freitag, 14. Juni, wird die Ausstellung um 19 Uhr eröffnet. Sie ist an den beiden folgenden Wochenenden zu besichtigen und zwar an den Sonnabenden, 15. und 22. Juni von 14 bis 18 Uhr sowie den Sonntagen, 16. und 23. Juni jeweils von 11 bis 17 Uhr. Erstmals wird ein solches Projekt des Vereins durch eine Förderpartnerschaft der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn unterstützt.

Joerg Thomas Stellmacher

Viele Komplimente und Lob gab es für das Oldesloer Kultur- und Bildungszentrum bei der jüngsten Sitzung des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschusses der Stadt. Nur die vielen kleinen „Erinnerungsplakate“ über die Innenstadt verteilt waren einigen Ausschussmitgliedern ein Dorn im Auge.

14.06.2019

Der Friedhof in Bad Oldesloe ist auch die Heimat vieler Vögel und Insekten. Um den Bewohnern das Trinken im Sommer zu erleichtern, bastelten der Friedhofsleiter und einige Nabu-Jugendgruppen, kleine Holzkreuze als Landeplätze in Wasserbecken.

14.06.2019

Sebastian Ewald und Sohn Jonas sind an Krebs erkrankt. Um ihnen und den weiteren Familienmitgliedern Halt zu geben, haben Fußball-Mütter in Hamberge ein Benefizturnier organisiert. Das brachte 27 400 Euro ein.

13.06.2019