Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Landesfest kommt nach Siek: Ein ganzer Tag im Zeichen der Ernte
Lokales Stormarn Landesfest kommt nach Siek: Ein ganzer Tag im Zeichen der Ernte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 17.09.2015
Bereiten das Landeserntedankfest in Siek vor: Hans-Joachim Wendt (v. l.), Pastor Christian Schack, Ulrike Röhr, Kristina Wendt, Alexander Kunkel und Peter Koll.
Bereiten das Landeserntedankfest in Siek vor: Hans-Joachim Wendt (v. l.), Pastor Christian Schack, Ulrike Röhr, Kristina Wendt, Alexander Kunkel und Peter Koll. Quelle: Bettina Albrod
Anzeige
Siek

 Erwartet werden rund 3000 Besucher, darunter Landwirtschaftsminister Robert Habeck und der Präsident des Bauernverbandes, Werner Schwarz. Die Erntekrone wird traditionell von der Landjugend gebunden und nach dem Festumzug Bischöfin Kirsten Fehrs und Gemeindepastor Christian Schack am Kirchenportal übergeben.

„Wir freuen uns, dass Siek in diesem Jahr für das Landeserntedankfest ausgesucht wurde“, erklärt Pastor Schack — zuletzt war in Stormarn die Bargteheider Kirche 2008 Gastgeber für das Landeserntedankfest. „Für den Tag sind viele Aktionen geplant. Säen und Ernten sind vorbei, das Danken ist ein Thema für die Kirche.“ Gerade jetzt mache der Zuzug der vielen Flüchtlinge den Menschen bewusst, dass sie Grund zur Dankbarkeit haben. „Die aktuelle Willkommenskultur sät Gutes“, so Schack. Kirchengemeinde, Landfrauenverband und der Kreisbauernverband werden an der Ausrichtung des Festes beteiligt sein und über aktuelle Themen der Landwirtschaft informieren.

„Wir wollen über Probleme wie den Verfall der Milch- und Schweinepreise aufklären“, kündigt Kristina Wendt, Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes Stormarn, an. Durch die politische Lage seien den Schweinebauern die Absatzmärkte in Russland weg gebrochen, und wegen der niedrigen Milchpreise werde die Situation für Milchbauern immer schwieriger. Rund 1200 Landfrauen sind in Stormarn in fünf Ortsverbänden organisiert.

„Wir sind der größte Bildungsträger im ländlichen Raum“, betont Ulrike Röhr, Vize-Präsidentin des Landfrauenverbandes Schleswig-Holstein, „landesweit sind 34000 Freuen bei uns organisiert.“ In diesem Jahr sei die Ernte in Stormarn sehr gut ausgefallen, erklärt Peter Koll, Geschäftsführer der Kreisbauernverbandes Stormarn. „Wir haben 2015 das ,Jahr des Bodens‘ und werden in Siek über Bodenbeschaffenheit, Tierhaltung und Landwirtschaft informieren.“ Dabei gehe es um Präsentation, nicht um Politik.

Bunter Markt rund um die Kirche
Die Informationsstände sind wesentlicher Bestandteil des bunten Marktes, der am 4. Oktober rund um die Kirche aufgebaut wird. Zum Auftakt des Erntedankfestes gibt es ab 10 Uhr zu Glockengeläut einen großen Festumzug zur Kirche, bei dem die Reiter der „Doma Classica“ ein Hingucker sein werden. Jazzkapelle, Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr, geschmückte Wagen der Verbände und Vereine und historische Landmaschinen ergänzen den Umzug, an dem auch Probst Hans-Jürgen Buhl teilnehmen wird.
Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck, wird um 11 Uhr Gottesdienst und Predigt halten, die in ein Festzelt vor der Kirche übertragen werden. Anschließend gibt es ab 12.15 Uhr ein buntes Rahmenprogramm rund um die Kirche mit Angeboten für Kinder und Erwachsene. Dazu gehört um 14 Uhr ein eigener Erntedank-Gottesdienst für Kinder.
Für den bunten Markt hat sich Veranstaltungsmanager Alexander Kunkel gemeinsam mit der Gemeinde unterschiedliche Aktionen einfallen lassen. Er hat die Kirche als Holzmodell gebaut, Kinder sind am Erntedank aufgerufen, rund um das Modell ihr Dorf zu gestalten. Schmied Michael Shelly wird auf der Esse Hufeisen schmieden, Ernte-Kränze werden gebunden und Kürbisse geschnitzt. „Dabei gilt die Auflage, die Kürbisschnitze aufzuheben und als Viehfutter zu verwenden“, so Schack, „es geht um den Gedanken der Nachhaltigkeit.“ Stockbrot gehört dazu, das Hüpfen in der Strohburg und einem Laubhaufen, und es wird einen „Nicht-den-Boden-berühren-Parcours“ geben. Die Landfrauen und die Gemeinde steuern mehr als 50 Kuchen und Torten bei. Für das Erntedankfest wird ein Shuttle-Dienst vom Parkplatz Jacobsrade angeboten.ba
Lange Tradition
Das Erntedankfest wird immer am ersten Sonntag nach dem Michaelisfest gefeiert und ist schon im dritten Jahrhundert nach Christus belegt. Auch davor schon sind Feste und Riten als Dank für die Ernte bekannt. Keine Gemeinde ist verpflichtet, ein Erntedankfest zu feiern. In Stormarn werden am 4. Oktober alle Kirchen ein Erntedankfest anbieten, nur Braak feiert in diesem Jahr in Siek den Gottesdienst mit.

Bettina Albrod