Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zum Krimi das passende Lied
Lokales Stormarn Zum Krimi das passende Lied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 20.05.2019
Der Kinderchor der Stadtschule wirkte beim Hamburglied des Krimiautors Klaus Spieldenner (hinten 2.v.r.) mit - hier beim Gruppenbild auf dem Abenteuerspielplatz Erle in Bad Oldesloe. Quelle: Renne D. Leips
Anzeige
Bad Oldesloe

Eine besondere Überraschung hält Klaus E. Spieldenner bei der Lesung aus seinem neuen Roman „Elbtraum“ am Donnerstag, 23. Mai, parat. Der Erfolgsautor stellt an diesem Abend im KuB seine Qualitäten als Songwriter unter Beweis und präsentiert damit das Ergebnis eines Projekts, das er kurz nach Erscheinen des Buches vom Stapel gelassen hatte: den passenden Song zum Krimi.

„Ich wollte immer schon ein Hamburglied schreiben. Als mir die Idee kam, wusste ich sofort, da müssen Kinder mitsingen“, erzählt der passionierte Gitarrist. Als er mit einem Freund aus Bad Oldesloe darüber sprach, waren die jungen Sänger schnell ausgemacht. Ähnlich wie beim bekannten Pink-Floyd-Song „Another Brick in the Wall“ ist nun auch auf Spieldenners Soundtrack ein Schulchor zu hören. Unisono schmettern über 30 Mädchen und Jungen aus der Oldesloer Stadtschule den Refrain: „Zuckerwatte auf dem Dom.“ Am 23. Mai wird die „Band ohne Noten“ den Song erstmals live mit Spieldenner im Oldesloer KuB zu Bestem geben.

Anzeige

In Anschluss liest der Autor Passagen aus dem im März dieses Jahres erschienenen Regionalkrimi vor. Er handelt vom Tod zweier Au-pair-Mädchen einer im Hamburger Chilehaus ansässigen Agentur. Die Suche nach dem Mörder beginnt. Zur gleichen Zeit ist Kommissarin Sandra Holz unterwegs in die USA. Als ihr Gepäck verschwindet und gefüllt mit Kokain wiederauftaucht, wird sie von ihren engsten Kollegen verhaftet. Wem kann die Kommissarin jetzt noch vertrauen? Sitzt der Gesuchte etwa in den eigenen Reihen? In ihrem 7. Fall ermittelt Sandra Holz ohne Rückendeckung am Hamburg Airport und im Chilehaus. Dabei versucht sie ihren Namen reinzuwaschen und die Hintermänner des Verbrechens ein für alle Mal zu entlarven.

Die Lesung beginnt um 19 Uhr im Rathaussaal des KuBs. Der Eintritt ist frei.

Dorothea von Dahlen