Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 9000 Euro Spenden für Kinder und Musik
Lokales Stormarn 9000 Euro Spenden für Kinder und Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 26.11.2019
Hund „Mokka“ freut sich gemeinsam mit Frauchen Ulrike Schröder (v. li.), Anne-Marie van Oosterum, Manfred Franz, Ratzeburgs Domprobst Gert-Axel Reuß, Karl-Heinz Essling, Ingo Loeding vom Kinderschutzbund Stormarn, Kirsten Vidal, Vorsitzende des Fördervereins für schwersterkrankte und behinderte Kinder, sowie Prof. Frank König über die Spenden der lauenburgischen und stormarnschen Lions-Clubs für die Dommusiken und zugunsten armer und kranker Kinder. Quelle: Joachim Strunk
Ratzeburg

Alle Beteiligten zeigten sich auch zwei Monate nach dem 19. Benefizkonzert der sechs Lions-Clubs aus dem Herzogtum Lauenburg und aus Stormarn im Ratzeburger Dom begeistert. „Dieses Konzert hat mir besonders gut gefallen“, lobte Anne-Marie van Oosterum aus Bargteheide.

Auch Prof. Frank König vom LC Herzogtum Lauenburg erklärte: „Die Begeisterung des Publikums ist auf das Orchester übergesprungen“, dieser sei quasi über sich herausgewachsen. Mehr als 500 Gäste und zahlende Zuschauer waren im September in den Dom gekommen und hatten ein Konzert mit Stücken von Mendelssohn-Bartholdy, Tschaikowsky und Brahms gehört, dargeboten vom Ahrensburger Kammerorchester unter der Leitung von Prof. Frank Löhr.

Gute Stimmung erhöhte Spendenbereitschaft

Die lockere Stimmung löste dann auch die Spendenbereitschaft der Besucher. Insgesamt 9000 Euro kamen zusammen, die Vertreter der sechs Clubs nun an Ingo Loeding, den Geschäftsführer des Stormarner Kinderschutzbundes, an Kirsten Vidal, Vorsitzende des Fördervereins für schwersterkrankte und behinderte Kinder in Büchen, sowie an Domprobst Gert-Axel Reuß als Vertreter der Dommusiken überreichten.

Alle drei Spendenempfänger zeigten sich sehr dankbar. Domprobst Reuß betonte, wie wichtig die Unterstützung für die Dommusiken (zuständig: Domkantor Christian Skobowsky) sei angesichts der immer schwieriger werdenden finanziellen Situation der Kirche.

Geld hilft Kindern im „normalen“ Alltag

Kirsten Vidal erklärte, sie und ihr Verein wollten die Spende für konkrete Anschaffungen beziehungsweise Beteiligungen von und an behindertengerechten Autos, Schwenksitzen oder Orthesen nutzen.

Ingo Loeding führte aus, dass die 3000-Euro-Spende in den Familienhilfe-Notfonds fließen würde, aus dem sozial schwache Familien Zuschüsse für Schulkosten, Klassenfahrten, Ferienangebote oder andere Alltagsdinge erhalten, damit ihre Kinder nicht aus finanziellen Gründen ausgeschlossen würden.

Jetzt schon wiesen Anne-Marie van Oosterum und ihre Lions-Kolleginnen und -Kollegen auf das nächste Benefiz-Konzert hin, das am 13. September 2020 im Dom aufgeführt wird. Es ist zugleich ein Jubiläumskonzert, die Premiere jährt sich zum 20. Mal. Karten für dieses Ereignis können bereits bei ihr reserviert oder vorbestellt werden – unter der Mail-Adresse a.van-oosterum@gmx.de.

Von unk

Mit einem Schulfest feierte die Klaus-Groth-Schule (KGS) jetzt den 200. Geburtstag ihres Namensgebers.

26.11.2019

In Barsbüttel kam es am Dienstag gegen 5.30 zu einem Brand in einer Lagerhalle. Die Feuerwehrleute kämpften von innen und außen gegen die Flammen.

26.11.2019

Klimaschutz konkret: Das Katastrophenschutzzentrum in Bad Oldesloe soll bald Sonnenenergie liefern. Der Kreis machte jetzt den Weg dafür frei und investiert 42 000 Euro. Auch das neue Rettungszentrum in Hammoor soll ein Solardach bekommen.

26.11.2019