Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 19. Benefizkonzert der Lions Clubs im Dom
Lokales Stormarn 19. Benefizkonzert der Lions Clubs im Dom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 12.09.2019
Stellten das Programm des 19. Benefizkonzert der sechs Stormarner und Lauenburgischen Lions Clubs im Dom vor: (v. l.) Ingo Loeding (Kinderschutzbund Stormarn), Frank Hartmann (LC Hahnheide), Karl-Heinz Essling (LC Herzogtum Lauenburg), Kirsten Vidal und Matthias Radeck-Götz (Förderverein schwersterkrankter Kinder, Büchen), Manfred Franz (LC Großhansdorf), Anne-Marie van Oosterum (LC Bargteheide) und Stefan Wildegans (LC Hahnheide). Quelle: Foto: Strunk
Ratzeburg

„Never change a winning team“ heißt die Devise, die ursprünglich aus dem Sport stammt, genauso gut aber auch auf andere Lebensbereiche zutrifft. Insofern laden die sechs heimischen Service-Clubs der Lions aus den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn („Zone IV-1“) zum alljährlich so erfolgreichen Benefizkonzert nach Ratzeburg ein. Am kommenden Sonntag findet dieses Event bereits zum 19. Mal statt.

„Unser Domkonzert ist mittlerweile Hamburg- und Schleswig-Holstein-weit bekannt und verdient sicherlich das Prädikat ,erhaltenswert’“, erklärt „Zonen-Chairperson“ Karl-Heinz Essling vom ansässigen Lions Club Herzogtum Lauenburg (Ratzeburg). Erneut mit rund 400 Besuchern rechnen die „Löwen“, bei schönem Wetter vielleicht sogar noch ein paar Dutzend oder gar hundert mehr.

Das Konzert

Das 19. Benefizkonzert der sechs Lions Clubs findet im Ratzeburger Dom statt. Beginn ist am Sonntag, 15. September, um 17 Uhr, Einlass bereits um 16 Uhr. Eintritt: 22 Euro. Schirmherr ist Domprobst Gert-Axel Reuß.

Karten im Vorverkauf gibt es inAhrensburg: Buchhandlung Stojan, Hagener Allee 3aBargteheide: Buchhandlung Rathausstraße 25Großhansdorf: Elektro Wagner, Eilbergweg 5Mölln: Optiker Kilpert, Hauptstraße 62Ratzeburg: Rathaus Tourist-Info sowie Buchhandlung Weber, Herrenstraße 10Trittau: Nürminger Wein & Wohnen, Kirchenstraße 20, sowie Der Buchladen, Poststraße 31

Da vor allem die Lions aus Ahrensburg, Bargteheide, Großhansdorf, Hahnheide (Lütjensee) und Stormarn enge Kontakte nach Hamburg unterhalten, kommen nach Schätzung von Anne-Marie van Oosterum (LC Bargteheide) rund 20 Prozent der Gäste aus der Metropole an der Elbe. „Da haben wir schon ein regelrechtes Stammpublikum.“

Diesmal bietet sogar ein Reiseunternehmen aus Ahrensburg ein ganzes Tagesprogramm inklusive Schifffahrt auf dem Ratzeburger See an, bevor um 17 Uhr das Ahrensburger Kammerorchester unter Leitung von Prof. Frank Löhr aufspielt. Die Werke von Mendelssohn-Bartholdy (Ouvertüre „Das Märchen von der schönen Melusine“), Tschaikowsky (Streicherserenade C-Dur) und Brahms (4. Sinfonie e-Moll) werden im klangvollen Ratzeburger Löwendom zelebriert.

„Ein Klangerlebnis nicht nur wie in der Elbphilharmonie, sondern meiner Meinung nach sogar besser“, schwärmt Frank Hartmann vom LC Hahnheide.

Wie in jedem Jahr kommen sämtliche Einnahmen gemeinnützigen und mildtätigen Organisationen zugute: Einen Dauerplatz in der zu begünstigenden Riege hat der Förderverein „Unterstützung schwersterkrankter und behinderter Kinder e. V. in Büchen“ inne. Kirsten Vidal hat mittlerweile den Vorsitz vom langjährigen „Chef“ und Gründer Peter Schmid (78) übernommen, kann aber nach wie vor auf dessen Hilfe und der ihres Stellvertreters Matthias Radeck-Götz vertrauen.

Von den Zuwendungen finanziert der Verein vor allem Tankgutscheine für die Eltern von schwersterkrankten Kindern, die oftmals lange Wege im eigenen Auto zur nächsten Spezialklinik fahren müssen. Auch Orthesen und andere medizinische Hilfsmittel werden so finanziert. Zur Zeit, so Kirsten Vidal, würden 24 Familien vom Verein betreut.

Arme Kinder im reichenKreis Stormarn

Nach längerer Pause kommt ein weiteres Drittel der Einnahmen dem Stormarner Kinderschutzbund zugute. Das Geld, so Geschäftsführer Ingo Loeding, fließe in den Familienhilfe-Notfonds. Erschreckend, so Loeding, sei die Tatsache, dass rund ein Fünftel aller Kinder im „reichen“ Kreis Stormarn „arm“ sind und auf das Bildungs- und Teilhabepaket angewiesen sind, das aber lange nicht für eine ausreichende finanzielle Entlastung der Familien sorgt.

„Im vergangenen Jahr 2018 haben wir aus dem Notfonds 722 Einzelhilfen zwischen zehn und 150 Euro gewährt – bei einer Gesamtsumme von über 56 000 Euro, von denen mehr als 1400 Kinder profitierten“, so Loeding.

Ebenfalls regelmäßig unterstützt werden die Ratzeburger Dommusiken mit einem Drittel der Einnahmen. Im Durchschnitt der vergangenen Jahre lag diese bei etwa 7- bis 9000 Euro.

Von Joachim Strunk

Im Gemeinschaftshaus in Pölitz gab es zum ersten Mal einen Flohmarkt mit 18 Ständen. Die Besucher waren begeistert.

09.09.2019

Insgesamt 34 Teams aus ganz Schleswig-Holstein traten beim Schleswig-Holstein Netz Cup an. Das Team aus Oststeinbek ging für den Kreis Stormarn an den Start.

09.09.2019

Die Reinfelder Brücke über die Bahnschienen kommt: Bereits 2020 sollen die Baumaßnahmen starten. Doch werden die Anwohner durch die neue Überführung mit zu viel Lärm belastet?

09.09.2019