Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Lüge auf den ersten Blick
Lokales Stormarn Lüge auf den ersten Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 29.10.2016
Sabrina Rizzo kann in den Gesichtern lesen. Quelle: B.Albrod
Tremsbüttel

. „Ich sehe was, was du nicht siehst“– als Spiel, um sich die Langeweile auf Reisen zu vertreiben, funktioniert das wunderbar, noch besser ist es, wenn man wie Sabrina Rizzo dadurch Sicherheitslücken aufdecken kann. Durch Mimik-Erkennung kann die Tremsbüttelerin Gefahren sehen, die anderen verborgen bleiben, und sie dadurch vermeiden helfen. Seit über zehn Jahren ist sie im Bereich Sicherheit tätig, seit 2007 als Dozentin für Flughafensicherheitspersonal. Bis heute schult sie an Flughäfen und Häfen das Sicherheitspersonal für die Personenkontrolle. Der Hamburger Flughafenbetreiber gehört genauso zu ihren Kunden wie der ehemalige Zivilflughafen in Lübeck oder Sylt, dazu kommen Polizei, Unternehmen und Behörden. Jüngst hat sie auch Helfer in Flüchtlingsheimen geschult, auf drohende Aggression rechtzeitig zu reagieren.

Freude ist unverkennbar, wenn das Gesicht ein breites Lächeln zeigt, die Augen zusammengekniffen sind und die Mimik entspannt ist.
Angst äußert sich in gesenktem Blick, leicht geöffnetem Mund und dem Verziehen des Gesichts. In der ersten halben Sekunde der Emotion ist Mimik nicht zu beeinflussen.
Ekel gehört zu den sieben Basisemotionen, die der Mensch im ersten Moment nicht vertuschen kann. Das Model zeigt die typische Mimik mit kraus gezogener Stirn. Quelle: Fotos: Hfr
Angst äußert sich in gesenktem Blick, leicht geöffnetem Mund und dem Verziehen des Gesichts. In der ersten halben Sekunde der Emotion ist Mimik nicht zu beeinflussen.
Ekel gehört zu den sieben Basisemotionen, die der Mensch im ersten Moment nicht vertuschen kann. Das Model zeigt die typische Mimik mit kraus gezogener Stirn. Quelle: Fotos: Hfr
Freude ist unverkennbar, wenn das Gesicht ein breites Lächeln zeigt, die Augen zusammengekniffen sind und die Mimik entspannt ist.

„Mimik ist nonverbale Kommunikation, die sich im ersten Moment nicht manipulieren lässt“, erklärt Sabrina Rizzo. „Wir nutzen das Lesen der Mimik viel zu wenig, dabei verrät sie viel über den anderen.“ Lügt das Gegenüber einen gerade an? Wird er wütend und dadurch gefährlich? Versucht der andere, einen zu manipulieren? Wer Mimik zu lesen versteht, ist anderen einen Schritt voraus. Seit Charles Darwin wisse man, dass es über alle ethnischen und kulturellen Grenzen hinweg sieben Basisemotionen gibt, die bei allen Menschen mimisch gleich aussehen, so Sabrina Rizzo. „In den ersten 0,5 Sekunden einer Reaktion zeigt die Mimik die wahre Emotion.“ Angst, Freude, Trauer, Überraschung, Wut, Ekel und Verachtung huschen kurz über das Gesicht, ehe die Kontrolle einsetzt. Danach wird der Ausdruck durch den Gesichtsausdruck ersetzt, den man dem anderen zeigen möchte. „Versuche haben gezeigt, dass nur zehn Prozent der Menschen Mimik noch lesen können.“ Einzig Babys sind dazu in der Lage, solange sie noch nicht sprechen können, dann geht auch bei ihnen diese Fähigkeit in den Sparmodus.

Sabrina Rizzo holt sie da wieder raus, weil sie die Stärke der Mimik-Erkennung erkannt hat. Viel fußt dabei auf eigener Erfahrung. „Ich habe nach dem Studium der Sozialpädagogik zunächst bei einem Sicherheitsdienst gearbeitet“, erzählt die 41-Jährige. Mit der Waffe an der Hand bewachte sie militärische Einrichtungen in Würzburg, bis es eines Nachts zu einer brenzligen Situation kam. „Meine Kollegin, die mir Deckung geben sollte, war nicht mehr da, nachdem wir ein Geräusch gehört hatten. Ich war völlig alleine.“ In dem Moment wurde ihr klar, dass auch das Sicherheitspersonal Schutz braucht. Da sie zur Pädagogik zurück wollte, sattelte sie um und wurde Ausbilderin für Sicherheitskräfte. Wer heute in den Urlaub fliegt, trifft an den Kontrollen mit Sicherheit auf Menschen, die Sabrina Rizzos Schulung durchlaufen haben. Dabei lernen sie auch, auf mimische Anzeichen wahrer Gefühle zu achten.

„Wut zeigt sich beispielsweise in drei Schritten“, so die Dozentin. „Der erste Schritt ist leichtes Stirnrunzeln, der zweite das Zusammenpressen der Lippen.“ Spätestens beim Blähen der Nasenflügel wird es gefährlich, denn Schritt drei bedeutet Aggression. „Durch die Gefahrenfrüherkennung kann man versuchen, die Situation zu deeskalieren“, sagt Sabrina Rizzo. Auch wenn ein Mann mit Messer im Schuh zum Flughafen komme, könne man das erkennen. „Er verrät sich nicht nur mimisch, sondern auch durch seine Körpersprache, Stimme, Gestik und durch das autonome Nervensystem, wenn er beispielsweise schwitzt oder auf Nachfragen errötet.“ Die richtige Fragetechnik bringt sie dann auf die Wahrheit.

Deshalb ist sie auch als Beraterin tätig, um zu beurteilen, ob jemand zum Dienst an der Waffe tauglich ist. „Da helfen Signalwörter, und ich beobachte die Reaktionen.“ Die Frau, der so leicht keiner was vormacht, beschreibt am Beispiel von Barschels Ehrenwort in der Pfeiffer-Affäre, was eine Lüge nahe legt. „Lügen verrät sich in Schadenfreude, Angst, ertappt zu werden, und Schuld“, so die Fachfrau, „Barschel hat kurz Schuld gezeigt.“ Ein Thema, das ihr wichtig ist und das sich speziell an Frauen richtet, ist der Schutz vor Pick-Up Artists. Dabei geht es um Männer, die über emotionale Manipulation,neurolinguistische Tricks und über Körpersprache Frauen soweit bringen, dass sie mit ihnen Sex haben. Sabrina Rizzo kennt die Masche und kann Frauen schulen, die Zeichen zu erkennen.

Dann sehen sie was, was sie auch sieht.

Vortrag zur Mimik

Sabrina Rizzo hält auf Einladung der „Frauen in Führung“ Stormarn am 8. November einen Vortrag zum Thema „Gefahrenfrüherkennung – Manipulationstools, Mimik- und Lügenerkennung“.

Beginn ist um 19 Uhr im Restaurant „Klassenzimmer“ in der Hauptstraße 14 in Hammoor. Anmeldung unter 04531/1601537.

• Mehr über die Dozentin gibt es im Internet unter sabrinarizzo.de oder unter akademie-airport.de.

Bettina Albrod

Die Hühnerrasse  Mechelner ist vom Aussterben bedroht. Das Besondere an dieser Rasse:  sie eignet sich gleichermaßen zur Fleischmast und zum Eierlegen. Nicht das einzige Highlight auf der Rassegeflügel - und Kaninchenzuchtschau in Elmenhorst.

29.10.2016

Mit der Umbenennung ehrt die Gemeinde den Schriftsteller, der als Flüchtlingskind nach dem Krieg viele Jahre in dem Ort lebte.

28.10.2016

Nach dem Abitur eröffnen sich jungen Leuten viele Möglichkeiten. Das reicht von der Berufsausbildung über das Studium bis hin zu Überbrückungsmöglichkeiten wie Auslandsaufenthalten ...

28.10.2016