Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Mähdrescher setzt Feld in Brand: Bahnverkehr zeitweise unterbrochen
Lokales Stormarn Mähdrescher setzt Feld in Brand: Bahnverkehr zeitweise unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 27.07.2019
Ein Feldbrand in Ahrensburg hat am Freitagabend für die Unterbrechung des Bahnverkehrs zwischen Hamburg und Lübeck gesorgt. Quelle: mopics
Anzeige
Ahrensburg

Gegen 19 Uhr ist es am Freitagabend bei Erntearbeiten auf einem Feld in Ahrenburg zu einem Flächenbrand gekommen. Dies führte zur Unterbrechung des Bahnverkehrs zwischen Lübeck und Hamburg.

Ein Kettenmähdrescher und mehrere Traktoren waren am Braunen Hirsch mit dem Abernten des reifen Kornes beschäftigt, als die Erntearbeiter bemerkten, dass hinter dem Mähdrescher das Feld in Brand geraten war.

Anzeige
Ein Feldbrand in Ahrensburg hat am Freitagabend für die Unterbrechung des Bahnverkehrs zwischen Hamburg und Lübeck gesorgt.

Riesige Rauchwolke

Aufgrund der großen Trockenheit und begünstigt durch immer wieder auffrischende Winde hat sich der Brand rasend schnell auf die Fläche von etwa einem Hektar ausgebreitet. Eine riesige Rauchsäule stieg in den wolkenlosen Abendhimmel und hat für viele Notrufe bei der Feuerwehr gesorgt. Selbst die Leitstelle in Hamburg war mit der Abarbeitung mehrerer Notrufe zu diesem Brand beschäftigt.

Die ersten eintreffenden Kräfte haben aufgrund der starken Rauchentwicklung sofort das Einsatzstichwort erhöht und weitere wasserführende Fahrzeuge sowie Atemschutzträger angefordert. Aus unterschiedlichen Richtungen nahmen mehrere Löschtrupps die Brandbekämpfung auf.

Mähdrescher fängt Feuer

Noch während der ersten Löscharbeiten registrierten die Helfer mehrere Knallgeräusche und kleinere Explosionen am Mähdrescher. Kurz darauf stand auch dieser in Flammen. Unter massivem Einsatz von Wasser und Löschschaum konnte sowohl der Brand des Feldes wie auch des Mähdreschers schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Landwirt hat die Löscharbeiten aktiv mit dem Einsatz einer Rollenegge unterstützt.

Bahntrasse gesperrt

Die Beeinträchtigung durch den Rauch auf die unmittelbar angrenzende Bahntrasse war derart stark, dass die Deutsche Bahn den Verkehr auf der Strecke für die Dauer der Löscharbeiten einstellen musste. Nach gut einer Stunde und 15 Minuten war das Feuer aus. Die Bahnstrecke wurde nach Beendigung der Löscharbeiten umgehend wieder freigegeben.

Dank des Einsatzes der Feuerwehren aus Ahrensburg, Ahrensfelde und Wulfsdorf sowie der Unterstützung der Hamburger Kameraden, hielt sich die Einschränkungen für den Bahnverkehr in Grenzen. Die Straße Brauner Hirsch war während der Löscharbeiten voll gesperrt

RND/mopics