Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Neuer Pächter für den Herrenteich
Lokales Stormarn Neuer Pächter für den Herrenteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 24.12.2018
Bürgermeister Heiko Gerstmann und Tim Schubert (M.) unterschreiben die Pachtverträge. Rechts Elena Krick. Quelle: SUSANNA FOFANA
Reinfeld

 „Ich freue mich“, sagt Fischwirtschaftsmeister Tim Schubert (27) aus Hessen. Gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Gerstmann unterzeichnete er im Reinfelder Rathaus die Herrenteich-Pachtverträge über zwölf Jahre. „Wir freuen uns, einen qualifizierten Teichpächter gefunden zu haben“, betont Gerstmann. Er hofft darauf, dass es zu einer langfristigen Zusammenarbeit kommt.

„Die Karpfenzucht als Reinfelder Alleinstellungsmerkmal soll ausgebaut und gepflegt werden“, stellt sich Bürgervorsteher Gerd Herrmann vor. Traditionsveranstaltungen wie Abfischen, Karpfenfest, Vorträge nach dem Karpfenessen oder neuere Formate wie „Karpfen trifft Kirche“ und „Karpfen for Kids“ werden Schuberts Arbeit ab Mai begleiten.

Wechsel in der Teichwirtschaft zum 1. Mai

Reinfelds neuer Teichpächter Tim Schubert wird seine Freundin Elena Krick (23) mit in die Karpfenstadt bringen. „Sie ist Teil des Teams“, erklärt er. Die Einzelhandelskauffrau wird sich zunächst um den Hofladen kümmern. Derzeit ist das Paar auf Wohnungssuche. Der gebürtige Osnabrücker entdeckte seine große Liebe zu den Fischen schon früh. „Mit vier Jahren bin ich zum ersten Mal mit meinem Onkel angeln gewesen“, erzählt er.

Bereits als 15-Jähriger pachtete Schubert dann gemeinsam mit Freunden seinen ersten Teich. Ihn reizte es, die Fische zu vermehren. Nach dem Abitur entschloss er sich dazu, eine Ausbildung in dem aussterbenden Beruf der Fischwirtschaft zu absolvieren. Darauf folgte im April die Meisterqualifikation. Der 27-Jährige: „Mit Auszeichnung. Ich bin superglücklich.“

Erste Eindrücke von Reinfeld hat Schubert bereits gesammelt. So stellte er sich im Hauptausschuss vor, fasste beim diesjährigen Abfischen tatkräftig mit an und schaute auch danach dem derzeitigen Teichpächter Alfred (Ali) Wenskus über die Schulter. Der wird Ende April mit dann 67 Jahren den Familienbetrieb übergeben. Er versprach, bei seinem Nachfolger auszuhelfen, wenn Hilfe benötigt werde.

Vier städtische Teiche

Zur Reinfelder Teichwirtschaft gehören vier städtische Teiche. Davon ist der Herrenteich mit rund 50 Hektar der größte. Die weiteren sind Messingschläger Teich, Schwarzer Teich und Schulteich. In der Karpfenstadt wird bereits seit Jahrhunderten Fischzucht betrieben.

Schubert schwebt vor, ganz viel mit Nebenfischen zu arbeiten und keine Monokultur auszubauen. „Ich sehe Zander ganz weit oben und Biotopfische“, erläutert Reinfelds künftiger Teichpächter. Zudem stelle er sich für den Hofladen mehr Internetpräsenz vor. Es gelte, mit der Zeit zu gehen und neue Ideen zu entwickeln.

„Ohne Fische kann ich mir mein Leben schlecht vorstellen“, betont Schubert. Seine Freundin allerdings hat erst in den vergangenen drei Jahren durch ihn den Zugang dazu gefunden und entdeckt, wie wichtig die Fischzucht für ihn ist. „Der Karpfen ist mein Lieblingsfisch“, unterstreicht der 27-Jährige, der sich selbst als „Filet-Typ“ bezeichnet. Natürlich gehöre Karpfen bei ihm zum Weihnachtsmenü.

Susanna Fofana

Wenn in der Kirche die Kollekte gesammelt wird, landen nicht nur Euro im Klingelbeutel. Die Pastoren in Zarpen haben über die Jahre eine Münzsammlung zusammen getragen.

23.12.2018

Polizisten müssen an Weihnachten viele Fälle von häuslicher Gewalt bearbeiten. Oftmals ist Alkohol die Hauptursache für Streit an den Feiertagen.

22.12.2018
Stormarn Ev. Jugendkirche Bad Oldesloe - Basteln, backen, Spaß haben

Zum fünften Mal lud vor Kurzem die Evangelische Kirchjugend zur Weihnachtswerkstatt ein. Vierzig Kinder hatten Spaß beim Basteln, Backen und Spielen.

22.12.2018