Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Aktionsmonat: Ran an die Natur
Lokales Stormarn Aktionsmonat: Ran an die Natur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 20.05.2019
Sabine Ast (v.l.), Nicola Brockmüller, Frauke Pöhlsen und die Tiere des Waldes laden zum Naturerlebnis. Quelle: Bettina Albrod
Trittau

In Zeiten, wo ein Rückgang der Artenvielfalt beklagt wird und der besondere Schutzanspruch der Natur aktueller denn je ist, leistet der landesweite „Aktionsmonat Naturerlebnis“ einen besonderen Beitrag dafür, Mensch und Natur einander wieder näher zu bringen. Angeboten wird er unter der Federführung des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Volkshochschulen und der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Was 2006 mit einem Aktionstag begonnen hat, bietet heute einen Monat lang 700 Veranstaltungen in Schleswig-Holstein für Kinder und Erwachsene an. Auch Stormarn ist mit vielen Aktionen dabei.

Wissen geht verloren

„Wir haben beobachtet, dass es immer weniger Wissen über die Natur gibt“, erläutert Nicola Brockmüller von der Stiftung Naturschutz. „Kinder kennen kaum noch die wichtigsten Vogel- und Baumarten, und das setzt sich von der Kita bis zur Uni fort.“ Dieser Wissenserosion solle entgegengewirkt werden, und das mit unterhaltsamen Aktionen, die für die ganze Familie interessant sind. Schön sei, dass es die unterschiedlichen Naturerlebnisse vor der eigenen Haustür gebe. Unterteilt ist das Programm in 300 Angebote für Kitas und Schulen sowie weitere 400 Angebote für Erwachsene und Familien. Durch die Förderung der Sparkassen-Stiftung können die Kinderangebote kostenlos für die Teilnehmer stattfinden.

Waldpädagogik aus dem Rucksack

Was gibt es alles im Frühling in der Natur zu sehen? Das sind an diesem Tag ein Wildschwein, ein Fuchs, ein Rabe, ein Eichhörnchen, eine Meise und eine Elster, die Landschaftsführerin Frauke Pöhlsen auf dem Sängerberg in Trittau aus ihrem bodenlosen Rucksack zieht. Die plüschigen Pädagogen unterstützen sie bei ihrer Arbeit mit Kindergartenkindern und Schülern in der Natur. „Mit den Stofftieren, verschiedenen Pflanzen, Märchen dazu und Bastelarbeiten sollen alle Sinne angesprochen werden“, erläutert sie die Naturpädagogik. Wer zu Beginn der zwei- bis dreistündigen Führung nur Grün gesehen hat, erkennt hinterher Löwenzahn, Labkraut, Taubnessel und Knoblauchrauke.

„Wir bauen für die Vögel ein Nest, und unterschiedlich gefärbte Fäden auf dem Boden zeigen, wie schwer es für Vögel ist, Nahrung in der Natur zu finden“, gibt Frauke Pöhlsen ein weiteres Beispiel ihrer Arbeit. Ein Parcours als Nachtvogel mit dunkler Maske oder das Basteln mit Holunder sind wichtige Bestandteile, um Kinder für die Natur zu sensibilisieren. Für Erwachsene gibt es Kräuterführungen mit anschließender Zubereitung, Familienwanderungen oder Seife aus der Natur zum Selbermachen, Entdeckertouren durchs Ahrensburger Tunneltal, Waldbaden, Wolfsthema oder Fledermaustouren in Stormarn. Wichtig ist auch die Frage, wie man den eigenen Garten für Bienen und Insekten attraktiv gestalten kann, um ihnen beim Überleben zu helfen.

Meeno Schrader ist Botschafter

Meeno Schrader ist Botschafter des Aktionsmonats "Naturerlebnis". Quelle: 54° / Felix Koenig

„Die Sparkassen unterstützen dieses Projekt sehr gerne“, betont Sabine Ast, Filialleiterin in Trittau. „Es ist uns wichtig, einen Beitrag dazu zu leisten, in der Bevölkerung ein Bewusstsein für unser heimisches Ökosystem zu schaffen.“ Umweltschutz fange bei jedem Einzelnen an, wer die Natur kenne, wolle sie auch schützen.

Seit Bestehen des Aktionsmonats Naturerlebnis finden die Angebote immer mehr Liebhaber. Wurden in 2006 rund 500 Teilnehmer erreicht, lag die Zahl der Teilnehmer bei über 10.000 im Jahr 2018. Alle Veranstaltungen des Aktionsmonats Naturerlebnis finden bis 31. Mai statt. Wetterexperte Dr. Meeno Schrader ist prominenter Botschafter dieses Projektes.

Das Programm

Das Programm und weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten findet man unter: www.aktion-naturerlebnis.de | www.vhs-sh.de | www.stiftungsland.de | www.schleswig-holstein.de/bnur

Bettina Albrod

Der Oldesloer Uwe Möllnitz hat sich schon vor zwei Jahren der internationalen Bewegung Pulse of Europe angeschlossen. Er will nationalistischer Hetze etwas Positives entgegensetzen.

20.05.2019

Der Oldesloer Autor Klaus E. Spieldenner präsentiert bei der Lesung aus seinem neuen Buch „Elbtraum“ einen Song. Die „Band ohne Noten“ von der Stadtschule singt mit.

20.05.2019

Awara und Arsalan sind vor drei Jahren aus dem Irak nach Stormarn geflüchtet. Das Paar hat eine Aufenthaltsgestattung, spricht Deutsch und sucht händeringend eine bezahlbare Wohnung.

20.05.2019