Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Peter Stäcker hatte Weltstars vor der Kamera
Lokales Stormarn Peter Stäcker hatte Weltstars vor der Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.07.2019
Peter Stäcker (70) aus Bad Oldesloe ist Konzert- und Sportfotograf aus Leidenschaft. Quelle: Susanna Fofana
Bad Oldesloe

„Das Foto von Jimi Hendrix ist mein wichtigstes Konzertfoto“, sagt der Oldesloer Peter Stäcker (70). Er fotografierte es 1969 mit der Kamera seines Vaters in der Hamburger Musikhalle. Es war sein erstes von mehreren Millionen Fotos, die er bei Konzerten oder Sportevents schoss. Und ein Foto, beziehungsweise Konzerterlebnis, um das ihn noch heute viele Oldesloer Musiker beneiden. Auf seinen sieben Internetseiten verzeichnet Stäcker bisher insgesamt 1,6 Millionen Klicks.

Der gebürtige Oldesloer hatte ursprünglich überhaupt nicht vor zu fotografieren, „Das war eine witzige Geschichte“, erzählt er von den Anfängen. Als er nach der Schule 1966 eine Banklehre in Hamburg begann, gab es genau nebenan einen Ticket-Shop. „Ich bin in jeder Mittagspause da gewesen“, berichtet er schmunzelnd.

Beim Konzert der Rolling Stones 1965 dabei

Stäcker: „Bei einem meiner ersten Konzerte traten 1965 die Rolling Stones in der Ernst-Merck-Halle auf. Eine Hammer-Geschichte.“ Er habe damals zwar nicht fotografiert, aber die Leute genau beobachtet. Insbesondere die Kiffer, die nur die Vor-Bands wie The Rattles oder Udo Lindenberg mitbekamen und bereits schliefen, als die Stones endlich über die Bühne rockten. Zwei, drei Mal habe er dann ab 1969 nach dem Start-Bild vom Jimi-Hendrix-Auftritt die Kamera seines Vaters noch mit zu den Konzerten genommen, wie beispielsweise zu Led Zeppelin.

Bei Konzerten und Sportevents schoss Peter Stäcker (70) aus Bad Oldesloe Millionen von Fotos. Damit bestückte er mehrere Internetseiten.

Erst 1972 kaufte Peter Stäcker sich seinen ersten eigenen Fotoapparat – eine Quickload von Canon. „Und dann begann es“, betont der Oldesloer. „Wir haben fast jedes Wochenende ein Konzert in Hamburg besucht.“ „Nach Ende des BWL-Studiums bin ich über Kiel nach Frankfurt gekommen. Alles, was Rang und Namen hatte, kam, um vor den amerikanischen Soldaten zu spielen.“ In Frankfurt erlebte der Oldesloer 1977 unter anderem die US-amerikanische Jazzrock-Band Chicago und die Rockband Grateful Dead. Auch Soul- und Popsänger Stevie Wonder befindet sich in seiner Konzertfoto-Sammlung. „Die habe ich alle fotografiert.“

„Ich habe mich direkt vor die Bühne gesetzt“

Seine ein, zwei Kameras plus Objektiv verstaute er damals in einem Fotokoffer. „Ich habe mich direkt vor die Bühne auf den Koffer gesetzt.“ Als er 1979 wieder nach Hamburg kam, machte er zudem Sportfotos für Tageszeitungen und fotografierte die erfolgreichen Oldesloer Handballerinnen.

Schon in den 80er Jahren mussten Fotografen nach zehn Minuten das Konzert verlassen, ab 1990 war es dann gar nicht mehr möglich, die Kamera dorthin mitzunehmen. „Bis 2007 habe ich nur privat fotografiert“, so Stäcker. „2007 war dann das erste Klangstadt-Festival. Das hat mich total begeistert. Ich habe nicht gewusst, dass Bad Oldesloe so talentierte Bands mit einer guten Bühnenshow hat.“ Nach dem Festival am Poggensee fotografierte er weiter: Bühnenauftritte auf dem Stadtfest, in Treuholz, in Reinfeld, im KuB. Stäcker: „Einige machen es richtig gut und es bringt auch Spaß, selbst wenn man die Band schon zehn Mal fotografiert hat.“ Für ihn sei es immer dann interessant, wenn die Bedingungen schwer sind. „Das ist die Herausforderung dabei.“

„Für uns Musiker tolle Erinnerungsstücke“

Seine Foto-Leidenschaft gefällt auch den Musikern. Gitarrist und Sänger Henning von Burgsdorff von den Nuthouse Flowers: „Immer, wenn ich auf einer Bühne Musik mache und Peter mit seiner Kamera am Bühnenrand erscheint, freue ich mich tierisch. Dann ist es sicher, dass am nächsten Tag ein paar technisch perfekte Konzertfotos aus extrem gutem Blickwinkel auf seiner Homepage erscheinen. Für uns Musiker sind das auch noch nach Jahren tolle Erinnerungsstücke. Ohne Peter würde es in dieser Qualität keine Dokumentation der lokalen Musikszene geben.“

Auf seiner Homepage finden sich nicht nur die Fotos von mehr als 100 Konzerten, sondern auch Infos und Bilder von Oldesloer Bands aus den 70er und 80er Jahren. 18 Bands aus der Zeit von 1963 bis 1983 sind es bisher. „Ich bin noch am Sammeln“, sagt Stäcker. Diese Fotos stammen nicht von ihm selbst, sondern wurden nur von ihm zusammengetragen. Den Grundstock dafür legte der Drummer Arno Albrecht, der Stäcker eine pdf-Datei mit Zeitungsartikeln und anderen Unterlagen gab. „Ich habe begonnen, es einfach mal so zusammenzustellen. Das sich so viel daraus entwickelt, war nicht so geplant.“

Oldesloer Band Kandidat für den Beat-Club

The Loosers hieß die erste Oldesloer Band, die damals sogar eine Schallplatte heraus brachte. The Jaguars haben bestimmt 150 Konzerte in Bad Oldesloe und Umgebung gegeben. Und waren sogar als Kandidat für den Beat-Club im Gespräch, bevor sie sich auflösten. H2SO4 hieß eine weitere Rockband, in der der Oldesloer Insolvenzverwalter Jochen Neumann Bassist war. Der ist seinem Musikhobby bis heute treu geblieben und spielt aktuell in der Bands The Solution und Quiet Nights. Neben sein Betriebsgebäude hat der Oldesloer eine Halle für die Proben seiner Bands – und auch für andere – gebaut.

Sieben Seiten im Internet

Sieben Webseiten unterhält Peter Stäcker, die man alle über livemusik.peter-staecker.de entdecken kann.

Deren Inhalte drehen sich unter anderem um Handball, die Handball-Bundesliga, die Geschichte des FFC und die Geschichte seines Vaters Wilhelm Stäcker als Fußballer und Trainer, der mit Erwin Seeler, dem Vater von Uwe Seeler, befreundet war. Die Sport-Projekte erstellte Stäcker gemeinsam mit Wolfgang Peschel.

Stäcker hat damals nicht viel von den Konzerten Oldesloer Bands mitbekommen. Er sagt: „Es ist komplett an mir vorbeigegangen.“ Seit seinem 14. Lebensjahr habe er die Wochenenden im einstigen Oldesloer CC, dem Central-Club in der Hindenburgstraße gegenüber dem Laden seiner Eltern, verbracht. Dort wurde Livemusik von Hamburger Bands gespielt. Zudem setzte er sich mit Freunden auf dem Weg zur Oper mit dem Kreisjugendring-Abo lieber nach St. Pauli in den Star-Club ab. Stäcker: „Abtauchen in eine andere Welt.“

Stäckers Foto von Bob Dylan für eine CD

Über seine Internet-Seiten bekommt Peter Stäcker immer mal wieder Kontakt zur Musikszene. Sony Music in New York fragte bei ihm jüngst eines seiner Fotos für ein CD-Booklet an. Das Foto von Musiker Bob Dylan, das Stäcker bei einem Konzert am Bad Segeberger Kalkberg aufnahm, hatten die New Yorker auf der Homepage des Oldesloers entdeckt.

Auf Konzerte geht Peter Stäcker immer noch. Gerade ist er für Neil Young nach Berlin gefahren. Natürlich ohne Kamera. „Ich habe keinen einzigen Fotografen entdeckt.“ Der Sound und das Konzert seien gut gewesen. Aber 100 Meter von der Bühne entfernt sehe man leider kaum etwas. Da kommen Erinnerungen an seine früheren Konzert-Besuche auf, bei denen er noch direkt vor der Bühne auf seinem Fotokoffer saß.

Susanna Fofana

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Sonntagnachmittag auf der B404 drei Menschen verletzt worden. In Höhe der Abfahrt Mollhagen war ein Autofahrer aus Dänemark in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem Auto einer Familie aus Polen zusammengeprallt. Die Straße wurde gesperrt.

14.07.2019

Die Erzählte Oper kehrt zurück nach Neverstaven. Nach Auftritten in Großbritannien führt das Trio um Haydn Rawstron Mozarts bekannteste Komische Oper „Figaros Hochzeit“ auf.

15.07.2019

Mehrere heftige Regenschauer haben am Freitag für zahlreiche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr in Trittau gesorgt. Insgesamt ist die Wehr bis zum Abend zu über 18 witterungsbedingten Einsätzen ausgerückt. Auch das Feuerwehrgerätehaus war von einem Wassereinbruch bedroht.

13.07.2019