Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Physiklehrer zeigt Experimente mit Kerze und Kartoffelchip
Lokales Stormarn Physiklehrer zeigt Experimente mit Kerze und Kartoffelchip
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.04.2019
Dr. Sven Sommer erklärt anhand von einfachen Experimenten die Grundlagen der Physik. Quelle: Bettina Albrod
Barsbüttel

Wer Kinder hat, hat irgendwann auch Urzeitkrebse – die waren eine beliebte Beigabe zu den Yps-Heften, die in den 70er Jahren auf den Markt kamen und junge Leser mit praktischen Experimenten aus Biologie, Chemie und Physik begeisterten. Eifriger Leser war damals auch Dr. Sven Sommer, der in Bad Oldesloe aufgewachsen und mittlerweile Physiklehrer in Barsbüttel ist.

Jetzt hat er selbst ein Buch geschrieben, das Kinder und Eltern über einfache Experimente mit Zutaten aus dem Haushalt über physikalische und chemische Phänomene aufklärt.

„Anfangs konnte ich mit Physik nichts anfangen“, berichtet Sommer, „ich habe das Fach mit einer Fünf abgegeben, Chemie mit einer Vier.“ Gleichzeitig blieb aber die Faszination, die Yps und der TV-Geheimagent MacGyver geweckt hatten. „Mit den Yps-Heften konnte man Windmesser oder ein Periskop bauen“, erinnert sich Sommer, „Und MacGyver hat mit einer Banane und einem Schnorchel die Welt gerettet – das war viel interessanter als die Formeln und Gleichungen aus dem Unterricht.“

Als Sommer später in Flensburg Politik und Englisch studieren wollte, war der NC zu hoch. „Da habe ich mit Chemie angefangen und später Physik dazu genommen.“

In den Ferien einen Experimentierkasten durchprobiert

Mit den Widersachern von einst kam Sommer zunächst nicht zurecht. Deshalb kaufte er sich einen Experimentierkasten und probierte in den Sommerferien alles durch. Durch die praktischen Übungen fand er den Zugang zu den Formeln und auch gleich sein späteres Promotionsthema zur Physikdidaktik: Wie kann man es schaffen, dass Schüler sich für Naturwissenschaften interessieren?

Für Sommer war klar, dass Praxis der Türöffner zur Theorie ist. Nachdem er seinen Abschluss mit 1 gemacht hatte, fand er seinen Doktorvater in dem Mann, der das Science Center Phänomenta gegründet hat. Auch der hat schon berühmte Vorbilder: Michael Faraday, der Entdecker des Faradayschen Käfigs, hielt bereits im 19. Jahrhundert regelmäßig Weihnachtsvorlesungen fürs einfache Volk, um es mittels Kerzen über physikalische Phänomene aufzuklären. „Otto von Guericke hat 1656 mit Halbkugeln und Pferdegespannen vorgeführt, wie man ein Vakuum erzeugt.“

Als Sommer, der an der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule in Barsbüttel unterrichtet, erfuhr, dass die Yps-Hefte neu aufgelegt werden, aber dieses Mal für Erwachsene, schrieb er den Chefredakteur an und arbeitet danach fünf Jahre für die Zeitschrift, für die er seit Jugendjahren schwärmte. Wie funktioniert das U-Boot im Yps-Heft und warum dreht sich der Kullerpfirsich? Brausepulver war das Geheimnis beim ersten und CO2-Bläschen das beim Obst.

Geheimtinte, das Deutsche Spionagemuseum – Dr. Sommer war dabei und schrieb für das Magazin, bis Yps 2017 eingestellt wurde. Inzwischen hatte der 37-Jährige längst seine Kinder für Physik begeistert und auf dem heimischen Dachboden ein Labor eingerichtet, in dem er Experimente machte.

Kinder für Naturwissenschaft begeistern

„Mit Musik beginnt man früh, um Kinder für ein Instrument zu begeistern – und genauso kann man früh mit Experimenten anfangen, um sie an Physik und Chemie heranzuführen“, ist Sommer überzeugt. Museum, Konzert und Labor seien gleichberechtigt. Sommer fing an, auf dem Dachboden Experimente zu machen, sie zu filmen und die Videos ins Internet zu stellen. www.youtube.com/user/Netexperimente/discussion?disable_polymer=1.

Seit einiger Zeit hat er auch einen Hochbegabtenkurs mit 40 Teilnehmern und ist als Lehrerfortbilder aktiv. „Die Praxis fehlt immer noch“, hat Sommer beobachtet. Als mit den Yps-Heften Schluss war, wollte er deshalb mit Kollegen ein Yps-Buch schreiben, was aber nicht zustande kam. Doch der Verlag hatte Interesse an dem Thema, und so schrieb Sven Sommer das Buch „Der kleine Baumarktphysiker“. Das richtet sich an Eltern und Kinder und bietet Naturwissenschaft zum Verstehen und Selbermachen.

Die Yps-Hefte haben Dr. Sven Sommer für Physik begeistert. Quelle: B.Albrod

In dem Buch sind viele Experimente mit Zutaten genannt, die alle im Baumarkt oder im Haushalt zu finden sind. Chips, Ketchup und Nudeln zum Beispiel, Hustenpastillen oder Mehl. „Massig Luft, die Zombieapokalypse und Elefanten auf unserem Kopf“, ist ein Kapitel überschrieben, „Kerzenbau, Tacochips und Goethes Klagen“ ein anderes. Sommer steckt im Physiksaal zwei Strohhalme mit einer Büroklammer zusammen, entzündet in den Öffnungen kleine Geburtstagskerzen, und schon hat er die Kerzenwippe, um Drehmoment und Gleichgewicht zu erklären. Sommer betont aber auch: „Bei den Experimenten sollen Erwachsene dabei sein. Gerade bei Feuer kann es gefährlich werden.“

Ein Experiment

Zutaten

zwei Luftballons,

eine Kerze,

heißes Wasser,

kaltes Wasser,

eine feuerfeste Unterlage

(z. B. ein Küchenbrett).

 

Experiment

 

1. Wir füllen etwas kaltes Wasser in einen Luftballon.

2. Wir pusten den Ballon weiter auf und verknoten das Ende.

3. Wir pusten einen zweiten Ballon ohne Wasser auf.

4. Wir stellen eine Kerze auf eine feuerfeste Unterlage und zünden sie an.

5. Wir halten die Ballons nacheinander über die Kerzenflamme.

 

Beobachtungsauftrag

Platzt ein mit Wasser gefüllter Ballon über der Flamme, wenn wir statt kaltem Wasser heißes Wasser nehmen?

Sein Buch liefert einfache Experimente für Versuche, die witzige Titel tragen und die Grundlage für naturwissenschaftliches Wissen legen. Darüber hinaus dreht Sven Sommer seine Videos jetzt als Lehrfilme für einen Schulbuchverlag. Darin widerlegt er gleich den ersten Satz seines Buches: „Chemie ist, wenn es knallt und stinkt, Physik, wenn etwas nicht gelingt.“

Das Buch

Das Buch „Der kleine Baumarktphysiker - Experimente für alle, die es zu Hause richtig krachen lassen wollen“ hat 352 Seiten, ist im Piper Verlag erschienen und kostet 11 Euro. Darin finden sich viele Anleitungen zu Experimenten, die man zu Hause nachmachen kann.

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Reinbek hat am Sonnabend ein Presscontainer auf einem Firmengelände gebrannt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

21.04.2019

Wenn es Menschen für die Arbeit in die Ferne zieht, verändert sich der Blick auf die Heimat. Hier erzählen Norddeutsche, was sie an ihrem gewählten Arbeitsort so schätzen – und was sie in der Heimat vermissen.

21.04.2019

Europawahl: Am 26. Mai dürfen Stormarner ihr Kreuzchen machen – auf dem längsten Stimmzettel aller Zeiten. Außerdem neu: Betreute Menschen mit Behinderung sind nicht mehr von der Wahl ausgeschlossen.

20.04.2019