Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Polizei kontrollierte 114 Autos
Lokales Stormarn Polizei kontrollierte 114 Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.02.2018
Ahrensburg

Große Kontrolle im Südkreis: In der Zeit von Donnerstagabend, 20 Uhr, bis Freitagmorgen gegen 3 Uhr fanden durch zivile und uniformierte Einsatzkräfte verstärkte mobile Kontrollen in enger Kooperation mit dem Polizeikommissariat 37 der Hamburger Polizei und dem Zoll statt.

Der Schwerpunkt der Einsätze lag nach Angaben der Polizeidirektion Ratzeburg im südlichen Stormarn mit den Schwerpunkten Reinbek und Ahrensburg. „Ziele des länderübergreifenden Einsatzes waren vorrangig die Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls und des Kfz-Diebstahls“, so Sprecher Holger Meier.

Anzeige

Rund 50 Beamte waren im Einsatz und kontrollierten dabei insgesamt 99 Personen und 114 Fahrzeuge. „Dickster Fisch“ war ein Autofahrer ohne Führerschein und sogar ohne Aufenthaltserlaubnis. Es gab fünf Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten und eine Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Betäubungsmitteln.

Im Ergebnis geht die Polizei davon aus, dass diese Einsätze nicht nur zum Rückgang der Fallzahlen beim Wohnungseinbruchdiebstahl geführt haben, sondern auch zur Erhöhung des Sicherheitsgefühls in der Bevölkerung beitragen werden. Eine Fortführung sei daher geplant.

LN