Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Preis für Reinbeker Schule
Lokales Stormarn Preis für Reinbeker Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.03.2017
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD).
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Quelle: Foto: Dpa
Reinbek/Berlin

 Das Preisgeld in Höhe von 2500 Euro überreichte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks am 24. März in Berlin stellvertretend für alle Sachsenwaldschüler an Julius von Kalben, Finn Kamer, Marlin Thewes, Julius Eberhardt sowie den Umweltweltbeauftragten Bastian Neumann. Dazu gab es Sachpreise und eine Energiesparmeister-Plakette.

Die Schleswig-Holsteiner wussten nur, dass sie nach dem Online-Voting einen der vorderen Plätze belegen. Die Schüler aus Reinbek beschäftigen sich in ihrem „Green-School-Project“ seit drei Jahren mit Energie- und Umweltschutzprojekten. Dazu gehören Aktionen wie das „Stadtradeln“ zur Minderung des CO2-Ausstosses oder das Fifty-Fifty-Projekt, das auf eine Reduzierung des Stromverbrauchs in der Schule abzielt. Eine Besonderheit ist der „Klassenraum der Zukunft“: Elektrische Geräte wie Beamer und Notebook werden im „Green Room“ mit erneuerbaren Energien über Photovoltaikanlage und Windkraftrad versorgt.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Joachim Knofius, Projektleiter „Energiebildung für Schulen“ im Schleswig-Holstein Energieeffizienz-Zentrum („SHeff-Z“), das die Patenschaft für die Landessieger übernommen hat. „Die Sachsenwaldschule leistet eine tolle Arbeit. Das Besondere ist, dass die Projektideen von den Schülern entwickelt und auch von ihnen umgesetzt werden.“ Um die Schüler stärker für Strom und Energieverbrauch zu sensibilisieren, kommt das „SHeff-Z“ in den nächsten Wochen mit seinem Energiesparmobil nach Reinbek. In dem 18 Meter langen Truck werden an Teils interaktiven Modellen (Energieeffizienz-Modellhaus, Smarthome, U-Wert-Simulator) Möglichkeiten zum Energiesparen im und am Haus erlebbar.

LN