Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Reinfeld: Politik fordert schnelle Schul-Sanierung
Lokales Stormarn Reinfeld: Politik fordert schnelle Schul-Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 14.08.2014
Reinfeld

Die Sanierung der Matthias-Claudius-Schule muss noch im Jahr 2015 beginnen, fordern jetzt SPD und CDU in Reinfeld gemeinsam. „Die Grundschule soll in der bekannten Qualität weiterarbeiten können. Dafür sind Investitionen in die Sanierung dringend erforderlich“, sagte Torsten Fuhr, CDU-Fraktionsvorsitzender in der Reinfelder Stadtverordnetenversammlung. SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Hanf ergänzt, dass Schüler, Lehrer und Eltern lange genug gewartet hätten.

In der Vergangenheit habe sich gezeigt, dass Entscheidungen über Investitionen im Schulverband, dem Träger der Reinfelder Matthias-Claudius-Schule, nicht leicht gefallen seien, sagt der Politiker.

Seit drei Jahren werde über die Sanierung der Schule diskutiert.

Die Stadt Reinfeld hat in der Verbandsversammlung die eine Hälfte der Stimmen, die Gemeinden Barnitz, Feldhorst, Heidekamp, Klein Wesenberg, Wesenberg und Westerau die andere. Reinfeld trägt hingegen zwei Drittel des Kosten. Gespräche mit dem Ziel, den Schulverband zu erhalten, waren nicht von Erfolg gekrönt. Um die Sanierung der Grundschule anzupacken, ist die einzige Möglichkeit, den Schulverband aufzulösen, betonen Fuhr und Hanf. Das soll nun zum 31. Dezember 2014 geschehen.

In den Beratungen für den Haushalt 2015 der Stadt müssen nun also die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden, fordert indes der Haupt- und Finanzausschussvorsitzende Lasse Karnatz (SPD).

Es gehe nun darum, den von der Verwaltung auf mindestens fünf Millionen Euro geschätzten Aufwand in sinnvolle Sanierungsabschnitte aufzuteilen, da die Stadt Reinfeld auch den Anteil der Umlandgemeinden zunächst tragen müsse. Bereits in diesem Jahr hatten die Stadtvertreter vorsorglich 800 000 Euro bereitgestellt.

LN

Polizei: 110 Rettungsdienst und Feuerwehr: 112 Autobahnpolizei: 045 31/170 60 Bundespolizei: 08 00/688 80 00 Gehörlosen-Notruf/ Feuer/ ...

14.08.2014

„Es ist wirklich sehr schade“: Thies Dölger (50) legt die Kettensäge beiseite und betrachtet die Reste der uralten Kastanie, die er auf dem Grundstück von Familie ...

14.08.2014

ADFC Stormarn codiert Fahrräder und informiert über Car-Sharing.

14.08.2014