Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zehntausende Besucher bei Saisonende auf Erdbeerhof
Lokales Stormarn Zehntausende Besucher bei Saisonende auf Erdbeerhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 12.08.2019
Zehntausende Besucher zu Saisonende auf Erdbeerhof. Quelle: MOPICS
Delingsdorf

Mächtig was los war am Wochenende auf dem Erdbeerhof Glantz in Delingsdorf. Traditionell findet dort am zweiten Wochenende im August das Hoffest statt. Auf dem weitläufigen Areal gab es für Groß und Klein eine ganze Menge zu bestaunen, auszuprobieren, spielen und zu gewinnen. Bungee-Trampolin, Ponyreiten, Walking-Bälle in denen man über den hofeigenen Teich wandern konnte, einen Mitmachzirkus und allerhand historisch landwirtschaftliche Maschinen ließen sich in Aktion bestaunen. Immer wieder wuselten geschminkte Kinder über das Gelände und auch die Delingsdorfer Feuerwehr präsentierte sich mit ihren Fahrzeugen.

Am Freitag stand der Hof erst einmal im Zeichen des Sports. Wie jedes Jahr begannen die ersten Prüfungen des Turnierwochenende der Reiter. Abends folgte dann die beliebte und gut besuchte Glantz und Gloria-Auktion bei der wieder viele Reitpferde wie Fohlen versteigert wurden. Über achthunderttausend Euro wechselten an diesem Abend den Besitzer und viele neue Eigentümer hoffen nun wirklich gute neue Pferde erstanden zu haben.

Am Samstag griffen dann auch die Dressurreiter ins Geschehen und zeigten ihr Können vor vielen begeisterten Zuschauern. Bevor es am Sonntagnachmittag mit der Austragung des Erdbeer-Cup zum Höhepunkt des sportlichen Teil des Wochenende kam, durften erst einmal die Kleinsten ran. Fünf Reiter-Pferd-Paare stellten sich im Kostüm-Führzügel-Wettbewerb den kritischen Augen der Jury und der zahlreichen Zuschauer. Zu bewerten galt es sowohl das reiterliche Können der Knirpse, wie auch das beste Kostüm. Dass dies nicht zwangsläufig zusammengehört, ließ dann auch die Entscheidung der Jury erkennen. Den sportlichen Teil gewann die 8-jährige Tomke, die als Alice im Wunderland durch den verrückten Hutmacher am Führzügel geleitet, gekonnt die gestellten Aufgaben absolvierte. Den Köstüm-Contest gewann allerdings die ebenfalls 8-jährige Victoria, welche sichtlich aufgeregt als Meerjungfrau auf ihrem buntgeschmückten Pony an der Hand einer meerjungfräulichen Begleiterin Publikum und Jury begeistert hat.

Sportliche Höhepunkte bei Erdbeer-Cup

Der sportliche Höhepunkt folgte in der anschließenden Austragung des Erdbeer-Cups. Hier gab es dann auch eine echte Überraschung. Nachdem sich schon hinter 5 Null-Fehler-Ritten vier Amazonen des Springsports verbargen, siegte schlussendlich Anne Tuschke. Als Erste musste sie in den Stech-Parcour und blieb auch hier fehlerfrei. Mit diesem Ritt besiegelte sie ihren Sieg, da die ihr folgenden Reiter es nicht schafften, ohne Abwurf zu bleiben. Wie groß die Freude war, konnten die Zuschauer dann bei der Siegerehrung sehen. Nicht nur das sie mit ihrem Sieg als erste Frau den traditionell in Erdbeer-Optik gestalteten PKW in Empfang nehmen konnte, war es auch insgesamt ihr erster Sieg in einer drei Sterne S-Prüfung. Passenderweise, gab sie bei der Siegerehrung bekannt, stünde ihr jetziges Fahrzeug auch noch mit über 400.000 Kilometer und einem Plattfuß auf dem heimischen Hof. Da kommt so ein Erdbeer-Auto doch gerade gelegen.

Apropos Erdbeeren: Natürlich gab es für die Besucher und Gäste Unmengen frisch geernteter Erdbeeren, Heidel- und Himbeeren in bester Qualität aus eigenem Anbau zu genießen.

Enno Glantz, Besitzer des Erdbeerhofes, zeigte sich hocherfreut über den Verlauf des Wochenendes. Gut 40 000 Besucher seien bei teilweise strahlendem Sonnenschein der Einladung zum Hoffest gefolgt. Mit diesem Erfolg im Rücken freut er sich schon auf die Ausrichtung der nächsten Hoffeste, welches traditionell das Ende der Erdbeersaison einläutet und auch einen großen Dank an alle fleißigen Helfer, Mitarbeiter und Familie darstellt.

Von MOPICS