Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Reinfeld sucht Gastfamilie für Schülerinnen aus Kaliska
Lokales Stormarn Reinfeld sucht Gastfamilie für Schülerinnen aus Kaliska
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 30.06.2019
Der Intensivkurs Deutsch findet dank der Unterstützung des Reinfelder Unternehmers Eckhard Bode statt, hier mit Ehefrau Marlene bei der 20-Jahrfeier der Städtepartnerschaft zwischen Kaliska und Reinfeld. Quelle: Norma Malinowski
Reinfeld

Der Sprachkurs „Deutsch für Kaliska“ feiert in diesem Jahr 20. Geburtstag. Zum Jubiläum lädt die Stadtverwaltung im Namen des Sponsors Eckhard Bode polnische Schüler aus Reinfelds Partnerstadt Kaliska ein. Eine Gruppe von jungen Menschen im Alter von 15 bis 16 Jahren kommt in der ersten Juliwoche mit zwei Begleitpersonen nach Reinfeld, um an dem Intensivseminar teilzunehmen.

Polnischkenntnisse nicht nötig

Nun werden dringend noch Unterkunftsmöglichkeiten für vier Schülerinnen gesucht. „Schön wäre es, wenn sich Familien oder Paare fänden, die die Mädchen aufnehmen könnten. Wegen der Schulferien haben sich bislang keine Familien mit etwa gleichaltrigen Jugendlichen gefunden“, teilt Britta Lammert von der Stadtverwaltung mit. Kenntnisse der polnischen Sprache seien hilfreich, aber nicht Voraussetzung. Die Ankunft der Jugendlichen ist am Sonntag, 30. Juni, um 18 Uhr am alten Rathaus. Am Sonnabend, 6. Juli, macht sich die Gruppe aus Kaliska wieder auf den Heimweg. Treffpunkt ist um 8 Uhr morgens auf dem Markt.

Unterricht von Montag bis Freitag

Der Intensivkurs Deutsch findet von Montag bis Freitag ebenfalls im historischen Rathaus statt. Montag bis Donnerstag wird die Gruppe von 8 bis 16.30 Uhr, Freitag bis 13 Uhr unterrichtet. „Montag- bis Donnerstagmittag werden unsere polnischen Gäste auch bewirtet“, teilt Lammert mit. Die Gruppe habe zudem einen Kleinbus dabei und müsse nicht gefahren werden.

Wer sich als Gastgeber/in anmelden möchte, sollte sich mit Britta Lammert in Verbindung setzen, Stadtverwaltung Reinfeld, Tel. 200134 / 01729475710 oder per E-Mail unter britta.lammert@stadt-reinfeld.de.

Britta Matzen

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem verbotenen Ausflug auf das Dach eines Getränkemarkts ist am frühen Sonntagmorgen ein 19-Jähriger durch ein Oberlicht gestürzt. Der Jugendliche landete zwischen Getränkekisten und war nicht mehr ansprechbar.

30.06.2019

Es war die schlimmste Mordserie in der schleswig-holsteinischen Nachkriegsgeschichte. Der Maurer Hans-Jürgen S. ermordete in Segeberg und Stormarn fünf junge Frauen und Mädchen. Erst 42 Jahre später wurde er dafür zur Rechenschaft gezogen.

30.06.2019

Hatte er einen Schutzengel? Ein 86-jähriger Autofahrer ist am Sonnabend bei einem Unfall nur leicht verletzt worden. Der Mann war direkt vor der Feuerwache mit seinem PKW in ein landwirtschaftliches Gespann gerast.

30.06.2019