Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Schützenhof wird abgerissen
Lokales Stormarn Schützenhof wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 07.08.2019
Der Schützenhof in Bargteheide wird abgerissen. Quelle: Manfred Giese
Anzeige
Bargteheide

Weg ist ein Stück Geschichte: In Bargteheide wird derzeit der Schützenhof abgerissen; eine weit über 100 Jahre alte Bargteheider Institution. Der bekannte Gastronomiebetrieb in der Jersbeker Straße, zugleich letzter großer Saalbau des Ortes, wird derzeit dem Erdboden gleichgemacht. Die Abrissarbeiten haben Mitte Juli begonnen und werden in diesen Tagen beendet. Bei einem Überflug durch Fotograf Manfred Giese am 27. Juli waren die rückwärtigen Nebengebäude und die Kegelbahn bereits abgeräumt; am 1. August standen nur noch Teile des früheren Saales.

Drei Generationen in der Familie

Der Betrieb mit Restaurant, Saal und Kegelbahn war seit 1930 über drei Generationen im Familienbesitz. Im großen Saal tanzten sämtliche Verbände und Vereine, tagten die Politiker, feierten Schützen, Landjugend, Militärische Kameradschaft, die Feuerwehr und viele Bargteheider. Auch manche Prominente fühlten sich im „Schützenhof“ wohl, der unter anderem durch seine Bratkartoffelgerichte bekannt war. Die kleine Bühne im Saal war Schauplatz vieler Darbietungen, im Saal fand früher auch die Tanzschule statt. Ihm hat Detlev Buck mit einem Werbespot ein Denkmal gesetzt.

Anzeige
An Stelle des Schützenhofes sollen in Bargteheide Wohnungen gebaut werden. Quelle: Manfred Giese

Auf dem Gelände ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant, Mehrfamilienhäuser und Reihenhäuser in mehreren einzelnen Gebäudekomplexen zu bauen. Da die notwendigen baurechtlichen Voraussetzungen von der Kommunalpolitik erst noch geschaffen werden müssen, ist nach Auskunft des Investors, der das mehr als 6500 Quadratmeter große Areal erworben hat, mit dem Baubeginn frühestens ab Frühjahr 2021 zu rechnen.

Von LN

Anzeige