Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Oldesloer Oase bringt Helfer und Hilfsbedürftige zusammen
Lokales Stormarn Oldesloer Oase bringt Helfer und Hilfsbedürftige zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 05.12.2019
Andrea Kefrig-Blase (links) und Gudrun Scholze vom Servicepunkt und Martin Moritz von der Angehörigenschule freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. Quelle: Sandra Freundt
Bad Oldesloe

Immer mehr Menschen leben bis ins hohe Alter zu Hause. Sie bewältigen ihren Alltag weitestgehend selbstständig, sind jedoch teilweise in bestimmten Bereichen auf Unterstützung angewiesen. Diese Hilfe kommt immer mehr aus der Nachbarschaft. Diese sogenannten Einzelhelfer begleiten die Menschen mit Hilfebedarf beispielsweise zu Arztbesuchen, unternehmen mit ihnen Spaziergänge, gehen mit ihnen oder für sie einkaufen, verbringen den Nachmittag miteinander,... Doch wie bekomme ich als Hilfsbedürftiger so einen Ersthelfer oder andersrum: Wie finde ich als engagierter Mensch jemanden, den ich unterstützen kann?

Oase jetzt Servicepunkt für Nachbarschaftshilfe

Dafür gibt es seit 2019 nun den Servicepunkt im Mehrgenerationenhaus Familienzentrum Oase. „Wir wollen diese beiden Seiten zusammenbringen“, erklärt Gudrun Scholze, Koordinatorin des Familienzentrums. „Wer ehrenamtlich tätig werden möchte oder eine ehrenamtliche Unterstützung sucht, hat in uns jetzt einen Ansprechpartner. Man kann sich bei uns beraten, registrieren und bei Bedarf auch vermitteln lassen.“ Die Oase arbeitet dabei eng mit dem Pflegestützpunkt des Kreises zusammen.

Anerkennungskurs durch unterschiedliche Module

Die Ansprechpartner des Servicepunktes Gudrun Scholze und Andrea Kefrig-Blase informieren dabei auch über eine etwaige Aufwandsentschädigung für den Einzelhelfer. „Viele wissen gar nicht, dass die Pflegekassen einen monatlichen Entlastungsbetrag bis zu 125 Euro an zu Hause lebende Menschen mit Pflegegrad (1) auszahlen, den diese dann für die Aufwandsentschädigung der Nachbarschaftshelfer verwenden können“, so Andrea Kefrifg-Blase. Einzige Voraussetzung: Die ehrenamtlichen Helfer müssen einen Anerkennungskurs über 20 Unterrichtseinheiten absolvieren. Diesen bietet die „Angehörigenschule“ mit Leiter Martin Moritz kostenlos an. Weil 20 Stunden auf einmal im Alltag doch eine Menge sind, hat Martin Moritz nun ein Konzept entwickelt, bei dem man mehrere Module zusammensammeln kann. Er erklärt das Prinzip: „Das Pflichtmodul „Nachbarschaftshelfer“ umfasst acht Unterrichtseinheiten. Man kann dann zum Beispiel als ergänzende Module die Orientierungskurse „Demenz“ und „Schlaganfall“ (jeweils 4 Einheiten) absolvieren und dazu noch einen „Erste-Hilfe-Kurs“, um so zu seinem Zertifikat als „anerkannter Einzelhelfer“ zu kommen.“ Das neue Prinzip ist vom Land bereits genehmigt. Die Kurse werden jetzt in den Räumen der Oase, Ratzeburger Straße 20 in Bad Oldesloe und bei Bedarf auch als „Rollende Kurse“ angeboten. Nähere Auskünfte zu den einzelnen Terminen gibt es ebenfalls über den Servicepunkt.

Nähere Infos

Zu erreichen ist der Servicepunkt ab sofort montags bis freitags in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer der Oase 04531/670848.

Kursangebote zum Thema in der Oase

Die Angehörigenschule (DAnS) bietet im erten Halbjahr 2020 folgende Kurse im Mehrgenerationenhaus Familienzentrum Oase an: Orientierungskurs (OK) Demenz: 08.01. und 27.02. (jeweils 17-20 Uhr); Nachbarschaftshelfer Modul: 18.01. und 20.06. (jeweils 10-16 Uhr); OK „Was tun bei Pflegebedürftigkeit?: 21.01. (10-13 Uhr) und 21.04. (17-20 Uhr); Spezialkurs Demenz: 02.04. und 07.04. (jeweils 17-20 Uhr); OK Parkinson: 07.05. (17-20 Uhr); OK Schlaganfall: 18.05. (10-13 Uhr). Die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos. Anmeldungen bitte über den Servicepunkt unter Tel.: 04531/670848. SF

Am Mittwoch, 8. Januar 2020, gibt es von 15.30 bis 16.0 Uhr zudem eine Informationsveranstaltung rund um das Projekt „Bürgerschaftlich engagierte Einzelhelfer“ in den Räumen der Oase. Neben grundsätzlichen Fragen wird dabei auch das Thema der Aufwandsentschädigung für Einzelhelfer erklärt.

Von Sandra Freundt

Abruptes Ende einer Verfolgungsjagd: Ein Auto ist am Donnerstag auf der B 404 bei Trittau mit hoher Geschwindigkeit in die Leitplanke gekracht. Mehrere Streifenwagen der Polizei hatten den Wagen verfolgt.

06.12.2019

Seit 30 Jahren kauft Bargteheide Flächen im Bargteheider Moor. Das soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.

05.12.2019

Gegen 17:00 Uhr ist es am Mittwoch auf dem Bargteheider Südring zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Autos kollidierten frontal miteinander, zwei Menschen wurden schwer verletzt.

05.12.2019