Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Sitzungsgelder in Steinburg zu hoch?
Lokales Stormarn Sitzungsgelder in Steinburg zu hoch?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 12.11.2015
Steinburgs Bürgermeisterin Heidi Hack. Quelle: Fotos: Archiv
Steinburg

Am Montag tagen die Gemeindevertreter von Steinburg. Doch von Harmonie ist man in dem Ort derzeit weit entfernt. Drei Mitglieder der Wählergemeinschaft ABiS (Aktive Bürger in Steinburg) und der FDP-Einzelkämpfer hatten sich Anfang Oktober überraschend der CDU angeschlossen und damit die bisherigen Mehrheiten gekippt. „Es gibt viele Mitbürger, die sich verschaukelt fühlen“, sagt Bürgermeisterin Heidi Hack (ABiS).

Die Abtrünnigen werfen der Bürgermeisterin vor, sie hätten sich von ihrer Politik nicht informiert genug gefühlt. „Das ist ein beliebtes Spielchen in der Politik, genau das zu sagen. Ein bisschen Eigeninitiative gehört ja auch dazu“, so Hack.

Einer der Punkte, die auf Antrag der CDU auf der Tagesordnung stehen: die Sitzungsgelder. „Unsere Gemeinde zahlt derzeit den Höchstsatz — 31 Euro. Die ABiS-Fraktion wollte die Gelder mehrfach kürzen, doch es gab nie eine Mehrheit“, so Hack. Jetzt komme die CDU mit dem Vorschlag um die Ecke und verkaufe diesen als den ihren — das ärgert die Bürgermeisterin.

Als die Gemeindevertreter im Oktober tagten, wurden die Ausschüsse umbesetzt. „Aber die CDU hat versäumt, die Umbesetzung der Verbände zu beantragen“, so Hack. Das stehe jetzt am Montag an. „Die Sitzung, die auch wieder Sitzungsgelder kostet, würde eigentlich nicht nottun.“

Die Sitzung in Mollhagen (Bahnhofsgaststätte Bern) beginnt um 20 Uhr.

bma

Der Elmenhorster Karnevalverein hat seine Session eröffnet — das Motto: Karneval der Galaxien.

12.11.2015

2016 können Kinder von 14 Familien nicht betreut werden.

12.11.2015

Gefeiert wird bei den Gospelnächten der Kirchengemeinde Oldesloe unter dem Motto „A Peaceful Celebration“ die friedvolle Freude in Gott und mit Gottes Schöpfung.

12.11.2015