Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Stormarner Kindertage rücken die Kleinsten in den Blick
Lokales Stormarn Stormarner Kindertage rücken die Kleinsten in den Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 10.09.2019
Antje Hundertmark (AWO Kreisverband Stormarn, v.l.), Uwe Sommer (Kreisjugendring Stormarn), Ingo Loeding (Kinderschutzbund Kreisverband Stomrarn) und Michael Eggerstedt (Kinderbeauftragter des Kreises Stormarn). Quelle: Ute Vöcking
Bargteheide

Vom 16. bis zum 27. September stehen Stormarns Kinder im Mittelpunkt: Bei den 19. Stormarner Kindertagen gibt es zwei Wochen lang ein facettenreiches Programm. Stormarner Träger der Jugendhilfe und viele engagierte Menschen bieten zahlreiche und ganz unterschiedliche Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche, Eltern und Fachleute an. Mit 95 Veranstaltungen sind die Stormarner Kindertage die größte Veranstaltungsreihe zu den Kinderrechten bundesweit. „Wir können mit Stolz sagen, dass die Stormarner Kindertage die größte Kinderrechts-Veranstaltung in Deutschland sind“, erklärt Ingo Loeding, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes in Stormarn.

Schwerpunkt auf dem ländlichen Bereich

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Kindertage auf dem ländlichen Bereich, in dem es oft nur wenige Angebote gibt. Kinder, die weniger mobil sind als Erwachsene, finden Spiel- oder Bildungsangebote oft nur in den großen Städten vor und haben für Nöte oder Anliegen oft keine Ansprechpartner vor Ort. Notwendig sei eine bessere Beteiligung der Kinder im Gemeinwesen, indem sie bewusst bei Entscheidungen, die sie betreffen, einbezogen werden. „Kinderbeteiligung ist immer wichtiger geworden“, betont Loeding. „Das zeigt sich auch im Programm der Stormarner Kindertage, in dem heute viel mehr Angebote zu Beteiligung vorhanden sind als noch zu Beginn der Kindertage vor 19 Jahren.“

Das bestätigt auch Uwe Sommer, Geschäftsführer beim Kreisjugendring Stormarn. „Das Thema Kinder- und Jugendbeteiligung ist ein Ur-Thema der Jugendringsarbeit“, sagt er. „Wir kümmern uns immer auch um die allgemeine Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Das macht die Stormarner Kindertage aus, dass es sowohl um politische Forderungen geht als auch um Spaß. Das Leben von Kindern und Jugendlichen muss angstfrei und spaßbesetzt sein. Deshalb machen wir auch zwei größere Kinderfeste mit Hüpfburg und anderen Spielmöglichkeiten auf dem Land: in Siek und in Elmenhorst.“

Ingo Loeding mit Geräten aus dem Spielmobil. Quelle: Bettina Albrod

Neu ist, dass Radio Hamburg die Stormarner Kindertage in diesem Jahr finanziell unterstützt. Mit Spenden aus der Aktion „Hörer helfen Kindern“ werden die Einsätze der Kinderrechte-Tour des Elefanto-Spielmobils gefördert, die in den ländlichen Raum gehen. Neben den Städten des Kreises Stormarn finden in 22 kleineren Gemeinden des Kreises Veranstaltungen im Rahmen der Stormarner Kindertage statt, beispielsweise Vorlesestunden, Feste, Aktionen für Jugendliche und verschiedene Kurse, bei denen Eltern miteinander ins Gespräch kommen können. Spannend zu werden verspechen auch der Kindertag in Zarpen mit dem Deutschen Roten Kreuz, das Netzwerktreffen der Frühen Hilfen des Kreises Stormarn oder der Einblick in die Computerspielwelt von Jugendlichen des Kreisjugendringes. „Das große Thema aktuell ist E-Sport“, ergänzt Uwe Sommer. „Wir wollen mit einem Fachtag zeigen, was E-Sport und Gaming sind und Fragen von Eltern und Fachleuten beantworten. Die Veranstaltung heißt „Campen, Looten, Droppen“ und findet am Dienstag, 17. September in Bad Oldesloe statt.

Auftaktveranstaltung in Ahrensburg

„Kinder an die Macht?“ ist die Leitfrage der Auftaktveranstaltung der Stormarner Kindertage, die am Montag, 16. September, im Kulturzentrum Marstall in Ahrensburg stattfindet. Persönlichkeiten aus dem Kreis und aus Berlin diskutieren gemeinsam mit dem Publikum darüber, welche Auswirkungen es haben wird, die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen, was nach dem Plan der Bundesregierung noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden soll. Die Diskussion wird von der Awo Kreis Stormarn, dem Kinderbeauftragten des Kreises Stormarn und dem Kinderschutzbund Kreisverband Stormarn organisiert. „Gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt und dem Kinderschutzbund haben wir überlegt, mit der Auftaktveranstaltung „Kinder an die Macht?“ ganz bewusst einen politischen Aufschlag zu wagen“, erläutert Michael Eggerstedt, Kinderbeauftragter in Stormarn.

Das Programm

Im Internet finden sich alle Informationen zu den 19. Stormarner Kindertagen im Überblick. Der Kalender bietet einen Überblick über die vielen Angebote im gesamten Kreisgebiet.

Das Thema Kinderarmut wird auch in diesem Jahr in Form von Fähnchenaktionen gegen Kinderarmut aufgegriffen. Am Weltkindertag, dem 20. September, werden die Fähnchen vor dem Ahrensburger Schloss zeigen, wie viele Kinder im Kreis Stormarn in Armut leben. In der Woche danach gehen die Fähnchen dann auf Tour und machen in Bargteheide, Bad Oldesloe, Trittau und Reinfeld auf das Thema Kinderarmut aufmerksam. Am 20. September wird zudem der dritte globale Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung stattfinden. Dieser Tag ist ein Weltkindertag und damit geeignet, dass Kinder ihr Recht wahrnehmen, ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.

„Die UN-Kinderrechte, das sind für uns drei Säulen“, sagt Loeding: „Zum einen der Schutz der Kinder vor Gefährdungen und vor Gewalt. Zum anderen ist es die Förderung von Kindern; das betrifft den ganzen Bildungsbereich. Das dritte ist die Beteiligung von Kindern: Das bedeutet, dass nicht nur über sie entschieden wird, sondern mit ihnen.“

Von Bettina Albrod

Sportlegende aus Bargteheide - Seit 84 Jahren im Verein: „Turnmutter Schulz“

Lore Schulz ist wohl die berühmteste Sportlerin Bargteheides. Seit 84 Jahren ist sie Mitglied des Turnvereins. Jahrzehnte brachte sie die Jugend der Stadt sportlich auf Trab. Jetzt feierte sie ihren 90. Geburtstag.

09.09.2019

Die Verkehrswacht Stormarn überreichte dem Oldesloer Team jetzt einen neuen Kasper, sodass dieser weiterhin im Präventionsstück zur Straßenüberquerung mit dabei ist.

09.09.2019

„We serve – auch musikalisch“ lautet wieder einmal das Motto des diesjährigen Benefizkonzerts der sechs lauenburgischen und Stormarner Lions Clubs am Sonntag im Ratzeburger Dom.

12.09.2019