Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Spende für das Oldesloer Hospiz
Lokales Stormarn Spende für das Oldesloer Hospiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 18.01.2020
Spende für das Hospiz Lebensweg Stormarn: Dirk und Björn Schmechel (v.l.), Marianne und Gerd Schmechel sowie Hospiz-Chefin Sabine Tiedtke. Quelle: SUSANNA FOFANA
Anzeige
Bad Oldesloe

Eine Spende in Höhe von 2000 Euro überreichte die Oldesloer Speditionsfamilie Schmechel Hospiz-Chefin Sabine Tiedtke für den Lebensweg Stormarn.

Mit der Aussage „Ich habe alles“ hatte sich der rüstige Senior-Chef Gerd Schmechel Geld zu seinem 75. Geburtstag gewünscht. Auch Sohn Dirk (48) sammelte zu seinem Geburtstag und gemeinsam rundete der Familienbetrieb die Summe auf 2000 Euro auf.

Anzeige

Am 2. Mai ist Tag der offenen Tür im Oldesloer Hospiz

Gerd Schmechels Ehefrau Marianne sowie der zweite Sohn Björn waren bei der Spenden-Übergabe ebenfalls dabei. Sabine Tiedtke zeigte der Familie gleich noch den Hospiz-Neubau, der am 2. Mai mit einem Tag der offenen Tür eröffnet wird. Für den Hospiz-Bau war am Tag der Spendenübergabe gerade das Blockheizwerk geliefert worden.

Gerd Schmechel und Sabine Tiedtke kennen einander schon lange über gemeinsame Bekannte. Doch so recht hat er zuerst nicht geglaubt, dass aus der Realisierung ihrer Hospiz-Pläne tatsächlich etwas wird. Umso mehr freut er sich jetzt, dem aus seiner Sicht so wichtigen Projekt helfen zu können. Schmechel zur Hospiz-Chefin: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Ihre Arbeit zu unterstützen.“

Firmen-Anfänge gehen bis ins Jahr 1938 zurück

Auch wenn die Firmen-Anfänge schon bis ins Jahr 1938 zurückgehen – den Grundstock für den jetzigen Familienbetrieb mit heute rund 200 Lkw und etwa 300 Mitarbeitern legte Gerd Schmechel 1970.

Von Susanna Fofana