Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Stormarn feiert ein Jahr lang runden Geburtstag
Lokales Stormarn Stormarn feiert ein Jahr lang runden Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 30.11.2016
Laden zum Jubiläum: Kreispräsident Hans-Werner Harmuth, Kulturausschuss-Vorsitzende Sigrid Kuhlwein, Kreiskulturreferentin Tanja Lütje und Landrat Henning Görtz. FOTO: K. KUHLMANN-SCHULTZ
Bad Oldesloe

Ziel ist, die wechselvolle Geschichte des Kreises vorzustellen, die Gegenwart dabei nicht auszuklammern und auch den einen oder anderen Blick in die Zukunft zu werfen. Möglichst viele Menschen sollen angesprochen und für Stormarn interessiert werden.

Interessierte können sich ab sofort auf der Kreisjubiläumsseite über alle Veranstaltungen informieren. Unter www.kreisjubiläum.de gibt es die entsprechenden Infos, ein Jahresprogrammheft liegt ab Januar aus.

Infos im Internet

150 Veranstaltungen werden zum Kreisjubiläum angeboten. Den Anfang macht am 10. Januar die Reihe „150 Jahre Kreis Stormarn – 15 Orte im Bild“ in Reinbek.

„Wir können einen großen Veranstaltungsreigen bieten und darauf bin ich besonders stolz. Es ist ein tolles Programm“, unterstrich Landrat Henning Görtz. Er möchte mit den Veranstaltungen versuchen, „die Stormarner Identität stärken. Ich bin sicher, dass sich viele Menschen in Stormarn nicht als Stormarner fühlen. Vielleicht fühlt sich der Badendorfer eher als Lübecker und der Oststeinbeker eher als Hamburger. Um die Identität zu schärfen, müssen wir das ganz große Rad drehen und es richtig krachen lassen.“ Mit den 150 Veranstaltungen soll das gelingen.

Aber diesen Veranstaltungsreigen hat der Kreis nicht alleine auf die Beine stellen können. Vereine, Institutionen und Verbände sowie Stormarner Bürgerinnen und Bürger haben sich mit Gedanken und Ideen eingebracht, Projekte angeschoben. „Darüber freuen wir uns sehr“, so Görtz.

Verteilt wurden diese Ideen auf drei Themenblöcke: Mobilität und Entwicklung, Gesellschaft, Bildung und Medien sowie Natur, Freizeit und Umwelt. Präsentiert unter anderem bei den Stormarner Kultur- und Geschichtstagen, die von April bis Juni laufen. Durch historische Vorträge, Exkursionen, Ausstellungen oder Konzerte können sich Interessierte mit den Themenfeldern des Kreisjubiläums auseinandersetzen. „Wir hoffen damit auch gerade bei jüngeren Menschen Interesse zu wecken“, erklärt Sigrid Kuhlwein (SPD), Vorsitzende des Schul-, Kultur- und Sportausschusses des Kreises. Ein Projekt, so die Politikerin, musste leider wegfallen: „Wir hätten zum Jubiläum gerne das Stormarner Online Lexikon gehabt“, so Kuhlwein. „Wir geben die Hoffung aber nicht auf, dass wir es später einmal realisieren können.“

Die Kultur- und Geschichtstage sind, so die Kreiskulturreferentin Tanja Lütje, „aber nur ein Baustein“ des gesamten Programms: Zu einer Weltpremiere kommt es am 1. März im Schloss Reinbek mit dem Figurentheater „Wie das Licht nach Stormarn kam“. Dieses eigens für den Kreis entwickelte Theaterstück erzählt kurzweilig, bilderreich und mit Live-Musik die Geschichte des Kreises Stormarn – für Menschen ab sechs Jahren. Dieses Theaterstück soll auf Tournee durch die Grundschulen des Kreises gehen. Weiter an die Kinder gedacht wird mit dem Wimmel-Bilderbuch. Es ist das erste Entdecker-Bilderbuch über Stormarn und wird an alle Kindergartenkinder verschenkt.

Im Rahmen eines generationsübergreifenden Projektes entsteht ein Film über den Kreis Stormarn und sein Jubiläum. Mit dieser Idee bringt sich der Stormarner Filmemacher Rolf Schwarz ein und verknüpft sie mit dem Jugendkulturpreis. Premiere ist am 6. Oktober.

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht für alle Bürgerinnen und Bürger aber der Sonnabend, 24. Juni, der Erlebnistag der Kreisverwaltung. Die Kreisverwaltung lädt dann zu einem bunten Sommerfest ein. „Da können Sie was erleben“, wirbt der Pressesprecher des Kreises, Michael Drenckhahn, für den Tag der offenen Tür. „Es ist ein Tag, an dem sich die Menschen über den Kreis informieren können.“

Im Innenhof der Kreisverwaltung ist was los, der gesamte Bahnhofsvorbereich wird in das Fest eingebunden, es entsteht eine Kindermeile. „Zahlreiche Stormarner Vereine, Einrichtungen und Initiativen sowie die Kreisverwaltung präsentieren sich“, so Drenckhahn. Der offizielle Festakt – mit geladenen Gästen – ist am 22. September im Reinbeker Schloss. An diesem Tag im Jahre 1867 wurde der Kreis im Zuge der Annexion Schleswig-Holsteins durch die Preußen gegründet.

 K. Kuhlmann-Schultz