Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Stormarner Schützenvereine verlieren weiterhin Mitglieder
Lokales Stormarn Stormarner Schützenvereine verlieren weiterhin Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 20.04.2015
Die erfolgreichen Teams des Landratspokalschießens mit diesem (v.l.): Landrat Klaus Plöger, Ute Krause, Anja Simonsen, Thomas Looft und Jürgen Weber. Quelle: Fotos: Kunde
Ahrensburg

Carsten Bonde ist beim Kreisschützentag in Ahrensburg zum stellvertretenden Pressewart und Anette Kruse zur Seniorenobfrau gewählt worden. Wieder gewählt wurde der Ehrenrat mit Dieter Möller, Roland Soltau, Ulrich Splettstösser und Monika Lewitz. Neu im Ehrenrat ist Roland Wilde. Jörg Schöning wird zwei Jahre Kassenprüfer sein.

Der Vizepräsident des Norddeutschen (NDSB) Schützenbundes, Alfred Koitzsch, ging in seinem Grußwort auf die Mitgliederentwicklung ein. Zurzeit sind im Kreisschützenverband 21 Vereine mit 1884 Mitgliedern organisiert. Gegenüber 2014 hat die Mitgliederzahl somit weiter abgenommen. Um gegenzusteuern sollten alle Vereine das Projekt des Deutschen Schützenbundes „Ziel im Visier“ nutzen, sagte Koitzsch. Es biete eine gute Möglichkeit zur Mitgliedergewinnung.

Er berichtete auch von dem Fortgang des Landesleistungszentrums in Kellinghusen. Wie vom Landesschützentag 2014 in Eckernförde beschlossen, hat der NDSB das Gelände mit allen Gebäuden erworben. Nun warte er auf verschiedene Genehmigungen, vorrangig auf die schießstandrechtliche, damit dort wieder Wettkämpfe angesetzt werden können.

Koitzsch verwies auf zwei wichtige Termine: den Landesschützentag am 10. Mai in Travemünde und den 59. Bundesschützentag beim Hamburger Schützenverband vom 30. April bis 3. Mai.

Höhepunkte werden der Festumzug am 2. Mai, um 14.30 Uhr durch die Innenstadt Hamburgs zur Hauptkirche St. Michaelis sowie der Bundeskönigsball am gleichen Tag um 20 Uhr sein. Der nächste Kreisschützentag wird am 9. April 2016 von den Redderschmieder Schützen ausgerichtet.

Bürgervorsteher Roland Wilde nannte die Schützen eine starke Truppe und lobte deren Vereinsarbeit. Der Deutsche Schützenbund sei mit etwa 1,5 Millionen Mitgliedern der viertstärkste Sportverband in Deutschland — und das, obwohl die Vereinsarbeit in einem Schützenverein nach den Attentaten und Amokläufen der vergangenen Jahre alles andere als einfach sei. Wilde verteidigte die Schützen gegen pauschale Angriffe.

Landrat Klaus Plöger, der ein sehr humorvolles Grußwort sprach, überreichte an die siegreichen Mannschaften den Landratspokal. Sieger wurde der Schützenverein Trittau mit den Schützen Henning Dietsch, Jürgen Weber, Stefanie Dietsch und Kristin Mielke vor der ersten Ahrensburger Mannschaft und Klein Wesenberg.

Rolf-Peter Fröhlich teilte mit, dass Thomas Hansen im Elmenhorster Verein, Martin Möller bei den Bargteheider Schützen und Mario Wagner in Brunsbek neue Vorsitzende sind. Margrit Kunde

PERSONALIEN
Die Ehrenmedaille am Bande in Bronze haben beim Schützentag Wolfgang Krahn (Brunsbek), Andrea Eltermann (Ahrensburg), Dirk Ahlers (Bad Oldesloe) und Heiko Sesiani (Trittau) bekommen.

Die Ehrenmedaille in Gold wurde Hans-Jürgen Heinze aus Klein Wesenberg verliehen.

Die Silberne Ehrennadel des Norddeutschen Schützenbundes erhielten Heike Roden (Redderschmiede) sowie Thomas Hansen und Björn Witt (Elmenhorst).

Die Goldene Ehrennadel des Norddeutschen Schützenbundes können sich Bärbel Zock (KSchV Stormarn), Michael Grunwald (Bad Oldesloe) und Andreas Möller und Hans-Walter Horn (Klein Wesenberg) ans Revers stecken.

Die kleine Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes bekam Uwe Rädisch aus Bad Oldesloe.



Für ihre sportlichen Erfolge bei Landes- und Deutschen Meisterschaften wurden mit der Sportlernadel in Silber ausgezeichnet: Naama Kembouche und Kimberly Köster aus Ahrensburg. Die in Gold erhielten Bärbel Brunckhorst, Norbert Spahr (beide Sülfeld), Henrik Hornung (Bad Oldesloer Bogensport) und Mike Nowottka (Ahrensburg). Die bronzene Ehrennadel ging an Michael Enders (Bargteheide), Sophie Holzmüller (Elmenhorst), Danny Karl, Ann Kathrin Krohn, Josephine Redöhl (alle VSG Stapelfeld), Britta und Ole Klein, Nina Stäcker (alle Bad Oldesloer Bogensport), Ute Krause, Andreas Schramm (Klein Wesenberg), Birger Pöhlsen (Redderschmiede) und Rüdiger Schubert (Sülfeld).

LN

Die Oldesloer Schanze war Teil eines Forschungsprojekts, das vom Bundesumweltministerium gefördert wurde. Auf einer Abschlussveranstaltung am Donnerstag, 23.

20.04.2015

VfL beteiligt sich an Aktion des Landessportverbandes.

20.04.2015

Spendenaktion unterstützt

Familienhilfe-Notfonds Bargteheide — Gabriela Thurack freut sich sichtlich als sie den Scheck überreicht.

20.04.2015