Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Ben“ und „Silva“ sind enttäuscht
Lokales Stormarn „Ben“ und „Silva“ sind enttäuscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 10.03.2019
„Ben“ und „Silva“ wurden von ihrem Halter im Stich gelassen. Das Oldesloer Tierheim sucht für sie ein neues Zuhause. Quelle: Foto: Tierschutzverein/hfr
Bad Oldesloe

Sie sind gut versorgt und werden betüddelt. Doch in ihren Gesichtern steht auch Verwunderung, wenn nicht gar Trauer geschrieben. „Ben“ und „Silva“ wohnen jetzt schon seit November vergangenen Jahres im Oldesloer Tierheim. Wenn sie sich wie bestellt und nicht abgeholt fühlen, so ist das kein Wunder. Denn eigentlich hätten sie sich schon längst wieder in ihrer gewohnten Umgebung tummeln sollen.

Mit einem Mal herrschte Funkstille

So hatten sich das Christina Wilkens und ihre Mitstreiter vom Oldesloer Tierheim das Ganze auch nicht vorgestellt. Der Halter der beiden Mischlingshunde hatte sie um Hilfe gebeten, da er sich angeblich im Krankenhaus behandeln lassen musste. Keine Frage, dass das Team vom Anna-Heitmann-Weg die Vierbeiner spontan aufnahm. Als die angegebene Zeit verstrichen war, herrschte Funkstille. „Wir haben alles versucht, konnten aber keinen Kontakt mehr zu ihm herstellen. Das ist wohl die etwas andere Art, sich von seinen Schützlingen zu trennen“, kommentiert die stellvertretende Vorsitzende des Tierschutzvereins das Geschehene.

Überaus freundlich und gelehrig

Für „Ben“ ist es im Übrigen der zweite Aufenthalt im Oldesloer Tierheim. Von dort war er im Alter von fünf Jahren an den Halter vermittelt worden, der ihn jetzt gemeinsam mit der etwas jüngeren „Silva“ im Stich gelassen hat. Die aus Russland stammende Hündin hatte der Mann wohl später hinzugenommen. „Die beiden sind ganz liebe Tiere, sehr freundlich zu Menschen und auch äußerst gelehrig“, beschreibt Christina Wilkens den Charakter der Vierbeiner. Über einen Garten würden sie sich freuen. Das Treppensteigen falle „Ben“, der nicht mehr der Jüngste sei, aber schwer. Auch Familien mit sehr kleinen Kindern kämen als Halter nicht in Frage, da es beim Spielen schon etwas ruppig zugehen könne.

Nur im Doppelpack abzugeben

Da „Ben“ und „Silva“ ein Herz und eine Seele sind, werden sie nur im Doppelpack abgegeben und das auch nur an Leute, die sich sicher sind, den beiden langfristig ein schönes Zuhause bieten zu wollen. Wer sie kennenlernen möchte, kann einen Termin mit dem Tierheim vereinbaren unter Telefon 045 31/878 88.

 

Dorothea von Dahlen

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Stormarn Großübung in Glinde - Polizei übt Amok-Lage

Am Gymnasium in Glinde proben 50 Polizisten und Rettungskräfte den Ernstfall. Das Szenario: Ein Mann mit Langwaffe bedroht die Schüler und versetzt alle in Angst und Schrecken.

09.03.2019

50 Prozent der Vorstandsmitglieder bei den Christdemokraten sind jetzt Frauen. Harsche Kritik wurde während der Mitgliederversammlung an Bürgermeister Jörg Lembke geübt.

09.03.2019

Die Zeiten haben sich geändert: Waren früher OP-Säle reine Männerdomänen, verrichten nun mehrheitlich Ärztinnen hier ihren Dienst. Zumindest in der Chirurgischen Klinik im DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg.

08.03.2019