Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Schwerer Unfall in Meddewade – Frau schwer verletzt
Lokales Stormarn Schwerer Unfall in Meddewade – Frau schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 11.07.2019
Eine Frau wurde bei einem Unfall in Meddewade schwer verletzt. Die Feuerwehr befreite sie aus ihrem Auto. Quelle: MOPICS
Meddewade

Gegen 01.50 Uhr am Donnerstagmorgen sind die Feuerwehren Bad Oldesloe, Meddewade und der Rettungsdienst in die Alte Dorfstraße nach Meddewade gerufen worden. Dort ist die Fahrerin eines Opel Combo aus Richtung Benstaben kommend rechts von der Fahrbahn abgekommen. Kurz nach dem Ortseingang Meddewade in einer langgezogenen Linkskurve landete ihr Wagen im Zaun der Kläranlage, die gegenüber der Alten Schule liegt.

Zuvor hatte sie noch Leitpfosten, eine Ortsmarkierung der Stadtwerke und einen Verteilerkasten für Telekommunikation umgefahren. Der Notruf ließ vermuten, dass die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt ist. Daraufhin wurde neben der Meddewader Feuerwehr auch die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe zur Unterstützung eingesetzt.

Schwer verletzte Frau aus Auto befreit

Vor Ort angekommen, stellte sich heraus, dass die Frau glücklicherweise nicht eingeklemmt war, allerdings die Türen sich aufgrund des Unfalls nicht öffnen ließen. Routiniert befreiten die Helfer der Oldesloer Feuerwehr die schwer verletzte Frau in wenigen Minuten aus dem Fahrzeug. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde sie in dessen Begleitung in die Lübecker Uniklinik gebracht.

Eine Frau wurde bei einem Unfall in Meddewade schwer verletzt.

Kollision mit einem Hirsch

Vor Ort gab die 50-Jährige aus dem Kreis Stormarn, dass sie am Ortseingang mit einem Hirsch zusammengestoßen sei und aufgrund dessen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren habe. Die eingesetzten Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Meddewade und Beamte der Polizei suchten daraufhin die nähere Umgebung nach dem eventuell verletzten Tier ab. Sie fanden allerdings weder einen angefahrenen Hirsch noch deutliche Spuren für einen Zusammenprall mit einem Wildtier.

Der stark beschädigte Opel musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Eine Beeinflussung für den Verkehr gab es aufgrund des Einsatzes zu dieser frühen Uhrzeit nicht. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr und der Polizei gesichert. Insgesamt waren etwa 20 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren, eine Rettungswagenbesatzung, Notarzt und zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei im Einsatz. Zur Höhe des Sachschadens konnten vor Ort keine Angaben gemacht werden.

MOPICS

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abschied nach neunjähriger Kita-Leitung: Kathrin Persohn verlässt die Heilshooper Kita „Unterm Himmelszelt“. Die Erzieherin wechselt in eine größere Einrichtung nach Lübeck.

10.07.2019
Stormarn Bad Oldesloe/Bad Oldesloe-Land - Unterstützung für Familien

Die beiden Oldesloer Familienzentren der evangelischen Kirche und des Mehrgenerationenhauses Oase starten eine Vortragsreihe für Eltern und Fachkräfte sowie Frauen-Sprachkursus mit Kinderbetreuung. Neun Termine sind anberaumt.

10.07.2019

Bei einem Streifzug geriet der Kater offenbar an einen Katzenhasser. Zum Glück war er mit einem GPS-Halsband ausgestattet, sodass seine Besitzerin ihn finden und zum Tierarzt bringen konnte.

11.07.2019