Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Vandalen verwüsten Sportplatz
Lokales Stormarn Vandalen verwüsten Sportplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 27.10.2014
Nicht mehr bespielbar! Jugendfußballobfrau Michaela Dudek zeigt den schwer geschädigten Rasen. Quelle: Heydasch/hfr
Brunsbek

Vandalen sind mit einem Auto über den Fußballplatz des Brunsbeker SV gefahren und haben ihn schwer verwüstet. Der Schaden entstand in der vergangenen Woche entweder am Dienstagabend oder in der Nacht zu Mittwoch. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Mit einem Pkw oder möglicherweise auch einem Quad waren sie auf dem vom Regen aufgeweichten Rasenplatz gefahren und hinterließen durch sogenanntes Driften eine Spur der Verwüstung. In der Mitte des Platzes verursachten die Rowdys mehrere kreisrunde Driftspuren. Deutlich sichtbare Fahrspuren, tiefe Rillen in der Grasnarbe, meterweit weggespritztes Erdreich und herausgerissene Grassoden zeugen von der nächtlichen Randale. Der Platz ist bis auf Weiteres unbespielbar und musste gesperrt werden.

„Unser Fußballplatz ist schwer beschädigt und kann nur von einer Spezialfirma wieder hergerichtet werden“, sagte Sibylle Stender vom BSV-Vorstand. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Die nächtliche Randale hat zur Folge, dass auf dem geschädigten Rasenplatz in nächster Zeit weder trainiert werden kann noch Punktspiele ausgetragen werden können. „Nach Beginn der dunklen Jahreszeit ist es besonders bitter für die Fußballer des BSV, da es sich bei der geschädigten Fläche um die einzige mit Flutlichtanlage handelt“, sagte Stender.

Der BSV hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Zeugen, die in der Nacht vom 21. auf den 22. Oktober verdächtige Beobachtungen am Sportplatz gemacht haben, melden sich bei der Polizei in Trittau, Telefon 04154/707 30.

LN

Die Menschen stehen dicht gedrängt. Es scheint, als hätten sie einen beschwerlichen Weg durch ein enges Gebirge hinter sich. Vor ihnen öffnet sich die Landschaft.

27.10.2014

Kreispolitiker berieten Haushalt für 2015. Fällt die Erhöhung der Kreisumlage geringer aus als zunächst avisiert?

27.10.2014

Die Fraktionen benennen für sie wichtige Investitionen und Sparpotentiale.

27.10.2014